SevenVentures Pitch Day 2019: Unter dem Motto „Creating a mass market brand!” suchen SevenVentures und DMEXCO auch 2019 wieder die innovativsten B2C-Start-ups. Jetzt bewerben!

Das Zauberwort für B2C-Start-ups: Reichweite 

Die Geschichte jeden Start-ups beginnt mit einer guten Geschäftsidee. Nachdem die bürokratischen Hürden genommen sind, stellen sich meist auch die ersten Erfolge ein – die Zahl der Kunden nimmt zu, der Umsatz steigt, das Team wächst. Für viele Gründer ist klar, es soll steil nach oben gehen. Die nüchterne Wahrheit sieht allerdings aus: In den meisten Fällen stagniert das Wachstum ab einer gewissen Unternehmensgröße und auch in puncto Bekanntheit geht es nicht mehr weiter. Der Sättigungsgrad am Markt ist erreicht.

Viele Gründer stehen jetzt vor der Frage: Was tun, um das eigene Unternehmen für den nächsten Entwicklungsschritt fit zu machen? Dabei geht es darum, gezielt in den Markenaufbau zu investieren, neue Markteintrittsbarrieren gegenüber den Wettbewerbern aufzubauen, neue Zielgruppen zu erschließen und zum Sprung aus der Digital-Nische in den Massenmarkt anzusetzen. Kaum ein Medium ist dafür geeigneter als TV. 

Denn am Ende ist es vor allem das gewisse Extra an Aufmerksamkeit, Sichtbarkeit und letztlich auch Bekanntheit, das darüber entscheidet, ob Konsumenten zu Produkt A der Gründer oder doch lieber zu Produkt B von der Konkurrenz greift. Wollen Marken eine breitere Kundschaft erreichen, gilt es deshalb die enorme Reichweite des Fernsehens zu nutzen, um sich der eigenen Zielgruppe eindringlich ins Bewusstsein zu rufen. 

SevenVentures Pitch Day 2019

3 Millionen Euro TV-Budget & TV-Spot – so profitieren Start-ups vom 7VPD

Hier kommt SevenVentures ins Spiel: Der Investment-Arm der ProSiebenSat.1 Media SE richtet in diesem Jahr zum neunten Mal den SevenVentures Pitch Day (7VPD) aus, der laut Forbes Magazin zu den wichtigsten Gründer-Wettbewerben weltweit zählt. Ziel des Wettbewerbs ist es, jungen Unternehmen mit einzigartigen Produkten unter die Arme zu greifen und sie mit Mediabudgets und Know-how dabei zu unterstützen, ihre Markenbekanntheit zu steigern und zukünftiges Wachstum zu generieren. 

Der diesjährige 7VPD findet am 12. September 2019 zum zweiten Mal auf der DMEXCO in Köln statt. Vier Finalisten können ihre Konzepte live vor einer Fachjury aus Branchen-Experten und bekannten Mediengesichtern präsentieren.

2018 gewann Selfapy den renommierten Gründer-Wettbewerb. Ein Start-up, das eine Reihe von Therapie-Programmen anbietet, um Menschen in psychisch belastenden Situationen zu unterstützen, setzte sich in zwei Runden gegen starke Konkurrenz durch und sicherte sich so das lukrative Media-Package in Millionenhöhe.

Euer Start-up ist bereit für den Schritt? Dann bewerbt Euch bis zum 22. August für den 7VPD – und erhaltet die Chance auf mehr als drei Millionen Euro Werbebudget! 

Das ist die 7VPD-Jury 2019

Auch 2019 besteht die Jury des SevenVentures Pitch Days wieder aus Branchen-Kennern und Medienexperten: In diesem Jahr bilden SevenVentures-CEO Dr. Jens Pippig sowie Moderator und Start-up-Investor Joko Winterscheidt die Fachjury. Moderiert wird der 7VPD auch 2019 wieder von TV-Moderator Steven Gätjen.

So könnt Ihr Euch bewerben

Noch bis zum 22. August 2019 können junge Wachstumsunternehmen ihre Bewerbung hier einreichen. Aus diesem Bewerberpool werden drei Finalisten für das große Finale auf der DMEXCO ermittelt. Ein viertes Finalticket wird in Form einer Wildcard unter den Start-ups vergeben, die im Rahmen des DMEXCO Future Park ausstellen.

B2C-Start-ups aus der ganzen Welt können sich bewerben. Teilnehmende Unternehmen sollten über ein skalierbares Geschäftsmodell, einen Jahres-Mindestumsatz von einer Million Euro sowie den Nachweis einer schlüssigen Wachstumsentwicklung verfügen. 

Der mediale Durchbruch lässt noch auf sich warten? Bewerbt Euch jetzt für den 7VPD und sichert Euch mehr als drei Millionen Euro Werbebudget!

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei