Twitter, Palantir, Deposit Solutions – heute im Venture Daily, einem der führenden täglichen Startup-Newsletter. Er fasst die wichtigsten Startup Nachrichten aus über 100 Webseiten zusammen. Jetzt abonnieren, um keine Startup Nachrichten zu verpassen.

Und kennst Du schon unsere fünf Spezialausgaben, die sich den Themen Digital Transformation, Blockchain, Mobility, New Work und Proptech widmen und jeweils im Wochentakt erscheinen? Abonniere sie hier!

Startup-Nachrichten

WEF-Bericht: Bundesrepublik ist innovativstes Land der Welt

Deutschland liegt laut neuem Wettbewerbsbericht des Weltwirtschaftsforums (WEF) auf Platz drei hinter den USA und Singapur. Zwölf Aspekte flossen in die Bewertung ein, unter anderem die Innovationsfähigkeit, die Stärke des Finanzsystems, der Infrastruktur, der Bildung und des Gesundheitswesens. In puncto Innovationsfähigkeit konnte sich die Bundesrepublik sogar den Spitzenplatz sichern. t3n.de und wiwo.de

Rekordfinanzierung für deutsche Fintechs

Die Fintech-Branche boomt: In den ersten neun Monaten 2018 konnten deutsche Fintechs bereits 778 Millionen Euro von Investoren einsammeln – mehr als im gesamten Jahr 2017 (713 Millionen Euro). Das meiste Geld floss dabei in Startups, die sich um Finanzierungen oder Investments kümmern oder Vergleichsportale bereitstellen. Die  Zahlen basieren auf einer Studie der Bank Comdirect. businessinsider.de

Berliner Kammergericht widerruft BaFin-Beschluss

Ein Urteil des Berliner Kammergerichts könnte den Kryptomarkt verändern. In einem fünf Jahre zurückliegenden Fall hatte die Finanzaufsicht den Aufbau einer digitalen Kryptobörse eines Jugendlichen als einen Verstoß gegen das Kreditwesengesetz gewertet, da er keine Erlaubnis dafür besaß. Das Berliner Kammergericht befand nun, dass die BaFin hier gar nicht zuständig war, da Bitcoins weder ein Finanzinstrument noch eine Rechnungseinheit, weder eine alternative Währung noch elektronisches Geld seien. Auch die vorsichtigen Versuche der BaFin, den Kryptomarkt zu regulieren, wurden kritisiert: Es sei nicht Aufgabe der Bundesbehörden, rechtsgestaltend in Strafgesetze einzugreifen. gruenderszene.de

Rechtsexperten warnen vor geplanter Digitalsteuer

Im März hatte die EU-Kommission einen Vorschlag für eine Digitalsteuer vorgelegt. Wie die Wirtschaftswoche exklusiv berichtet, warnen Rechtsexperten des EU-Rats nun in einem vertraulichen Gutachten vor deren „weitreichenden, politischen, wirtschaftlichen und rechtlichen Konsequenzen“. Es gebe „erhebliche Zweifel” an der gewählten Rechtsgrundlage, ggf. müssten Steuerabkommen mit Drittstaaten neu verhandelt werden. wiwo.de

Investments & Exits

44 Millionen Dollar für TravelPerk

Erst im April hatte TravelPerk, ein Startup aus Barcelona, das sich auf Geschäftsreisen konzentriert, eine Series-B-Finanzierungsrunde in Höhe von 21 Millionen Dollar abgeschlossen. Gestern nun verkündete das Traveltech-Startup den erfolgreichen Abschluss seiner Series C: 44 Millionen Dollar kamen von Lead-Investor Kinnevik und weiteren Geldgebern, darunter Target Global, Felix Capital und Funke Capital. Das Geld soll in die Internationalisierung, die Entwicklung des Produktes und die Erweiterung des Kundenstamms fließen. Der Fokus liegt auf Deutschland, dem größten Markt für Geschäftsreisen in Europa. Bis Ende des Jahres soll ein Büro in Berlin eröffnet werden. techcrunch.com

Smartfrog übernimmt Mehrheit an Canary

Mit einem Investment von 25 Millionen Dollar hat sich das Berliner Startup Smartfrog, ein Anbieter von Heim-Sicherheitssystemen, die Mehrheit an seinem New Yorker Konkurrenten Canary gesichert. Smartfrog-CEO Charles Fraenkl wird künftig an der Spitze des kombinierten Unternehmens stehen, während Bob Stohrer, CMO von Canary, für die in New York ansässigen Aktivitäten verantwortlich zeichnet. Der bisherige Canary-CEO Adam Sager soll weiterhin beratend tätig sein. techcrunch.com und berliner-zeitung.de

Sieben Millionen Euro für Penta

In seiner Series-A-Finanzierungsrunde erhält das Berliner Fintech Penta sieben Millionen Euro von Inception Capital, einem auf Fintechs spezialisierten, britischen Investmentfonds. Zudem investierten mehrere Business Angels. Penta bietet digitale Geschäftskonten für KMUs an und hat bereits im Februar eine Seed-Finanzierungsrunde in Höhe von 2,2 Millionen Euro abgeschlossen. handelsblatt.de und techcrunch.com

Homeday erhält 20 Millionen Euro für weiteres Wachstum

Das Berliner Proptech Homeday hat heute den Abschluss einer Finanzierungsrunde in Höhe von 20 Millionen Euro an Eigen- und Fremdkapital bekanntgegeben. Investiert haben der operative VC Project A, Axel Springer und der britische Immobilienvermittler Purplebricks. Das frische Kapital soll in die Skalierung des Geschäftsmodells fließen. „Unser Ziel ist es, Homeday zur ersten Anlaufstelle für Eigentümer zu machen, die ihre Immobilie verkaufen wollen”, sagt Steffen Wicker, Gründer und Geschäftsführer von Homeday. Der technologiegestützte Immobilienmakler wurde 2015 gegründet und hat laut eigenen Angaben bereits Immobilien im Wert von einer Milliarde Euro vermittelt. Pressemitteilung und deutsche-startups.de

Book a Tiger Schweiz geht an Helpling

Der Putzdienst-Vermittler Helpling übernimmt das Schweiz-Geschäft seines Konkurrenten Book a Tiger, der damit nur noch in Deutschland aktiv ist. Die Marke Book a Tiger verschwindet aus der Schweiz, alle Kunden gehen zu Helpling.ch über, wie Deutsche-Startups berichtet. Die Tamedia Gruppe, der 41 Prozent an Book a Tiger Schweiz gehörten, stockt ihre Anteile im Rahmen eines siebenstelligen Investments auf 50 Prozent auf. deutsche-startups.de und gruenderszene.de

International

Google passt Android-Geschäftsmodell an

Im Juni war Google wegen unfairen Wettbewerbs von der EU-Kommission mit einer Rekordstrafe von 4,34 Milliarden Euro belegt worden. Der Konzern hat nun die geforderten Änderungen umgesetzt: Unter anderem wurde die Zwangsbündelung aller Google-Apps für Smartphone-Hersteller auf Android-Basis aufgegeben. Dafür werden für bestimmte Apps nun Lizenzgebühren seitens der Smartphone-Hersteller fällig. Die Änderungen treten am 29. Oktober in Kraft. Android-Chef Hiroshi Lockheimer betonte, dass man das Urteil der EU-Kommission dennoch anfechten werde. t3n.de und spiegel.de

Twitter veröffentlicht riesiges Troll-Archiv

Der Kurznachrichtendienst Twitter hat ein riesiges Archiv mit Troll-Tweets der letzten fünf Jahre online gestellt, damit Datenspezialisten sich ein besseres Bild von der Arbeitsweise von Trollen machen können.  Die mehr als zehn Millionen Tweets stammen von etwa 5.000 Accounts, die der russischen Troll-Farm Internet Research Agency (IRA) zugerechnet werden, 770 Accounts führen offenbar in den Iran. Eins der zentralen Ergebnisse einer ersten Analyse: Die Accounts haben nationalen Interessen der Ursprungsländer gedient und zum Ziel gehabt, die Gesellschaft im Zielland zu destabilisieren und spalten. spiegel.de, Blogpost und medium.com

Facebook: Portal-Daten können doch für Werbung herangezogen werden

Zur Vorstellung seines neuen Video-Chat-Devices Portal Anfang Oktober hatte Facebook noch verlauten lassen, dass keine der vom Gerät aufgezeichneten Daten dazu verwendet würden, den Nutzern entsprechende Anzeigen auf Facebook auszuspielen, wie Recode berichtete. Mittlerweile habe Facebook seinen Standpunkt geändert: Portal enthalte keine Werbung, aber Daten darüber, wer angerufen wird, und welche Apps verwendet werden, könnten dazu genutzt werden, auf anderen Facebook-eigenen Diensten Werbung auszuspielen. recode.net

Neuer Fonds: 500 Millionen Dollar für Fintechs

Der luxemburgische Wagniskapitalgeber Corviglia Capital Fund will 500 Millionen Dollar für Fintech-Startups bereitstellen. In den ersten drei Jahren sollen demnach 250 Millionen Dollar in Fintechs investiert werden, die sich bereits in der Spätphase befinden. Diese Summe soll bereits durch Investoren gedeckt sein. Geplant seien Niederlassungen in London und Berlin. t3n.de

Microsoft-Mitgründer ist tot

Paul Allen gründete 1975 gemeinsam mit Bill Gates Microsoft. Am Montag ist er im Alter von 65 Jahren seiner Krebserkrankung erlegen. „While most knew Paul Allen as a technologist and philanthropist, for us he was a much-loved brother and uncle, and an exceptional friend. Paul’s family and friends were blessed to experience his wit, warmth, his generosity and deep concern”, sagte Allens Schwester Jody in einem Statement. cnbc.com via turi2.de 

Jeden Morgen um 8 Uhr die wichtigsten Startup Nachrichten vom Vortag in deinem E-Mail-Postfach?

Hier findest du unser Archiv zu den Startup News der Woche.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei