Target Global erweitert seinen Aktionsradius. Der internationale VC mit Sitz in Berlin legt einen neuen Early Stage Fonds im Volumen von 100 Millionen Euro auf und hat am heutigen Mittwoch das erste Closing bekannt gegeben. Die bisher erreichte Summe nannte Target Global nicht. Aber bereits in wenigen Monaten solle das Final Closing erfolgen, hieß es. Der Fokus des Target Global Early Stage Fund I liegt auf Seed und frühen Series A Finanzierungsrunden. Derzeit seien Investitionen in bis zu 20 Unternehmen geplant, teilte Target Global mit. Die Leitung liege bei den General Partnern Yaron Valler, Shmuel Chafets, Alexander Frolov und Mike Lobanov.

Der Fonds soll vorwiegend in Startups in Deutschland und Israel investieren. Ergänzende Investitionen seien aber in der gesamten EU möglich. „Somit bildet der Target Global ES I Fund als erster Fonds eine Verbindung zwischen den am schnellsten wachsenden und wichtigsten Startup-Zentren der Welt – Berlin und Tel Aviv“, teilte der VC mit. Mit den Investments werde sofort begonnen. „Die ersten werden HeavenHR, Smartfrog und Book a Tiger sein“, verriet Target Global Berlin Valley. Die Ticket-Größe liege bei ein bis drei Millionen Euro. Limited Partners seien mehrere institutionelle Investoren, große Family Offices und angesehene Unternehmer aus Berlin und Tel Aviv.

Early Stage Fonds als Brücke zwischen Berlin und Tel Aviv

„Beide Städte sind dynamische Tech-Hubs und jede bringt ein einzigartiges Skill-Set mit ein. Der Early Stage Fonds von Target Global wird als Brücke dienen, die Tel Aviv und Berlin mit dem Ziel verbindet, Israels innovative Denkweise mit Deutschlands Stärke in der Geschäftsführung und im operativen Geschäft zu vereinen“, sagt Shmuel Chafets, General Partner bei Target Global. Deutschland und insbesondere Berlin hätten schnell wachsende, stabile Unternehmen hervorgebracht. Aber wenn Berlin hoffe, ein globaler Tech-Hub zu werden, müsse es sich Innovationen und wegweisenden Technologien gegenüber mehr öffnen. Wolle Israel andererseits weiterhin die „Start-up-Nation“ sein, müsse es lernen, wie man nachhaltige, langfristige Unternehmen und effiziente Geschäftsprozesse schaffen kann. „Wir sehen bereits einige frühe Stadien einer Zusammenarbeit, glauben jedoch, dass wir helfen können, diese auszubauen.“

Der Fonds werde die bisherige Strategie von Target Global fortsetzen und sich auf innovative Teams und Unternehmen in verschiedenen etablierten Branchen konzentrieren, teilte der VC mit. Bisherige Investitionen siedelten sich hauptsächlich in den Bereichen Software und Marketplaces, als auch in aufstrebenden Sektoren wie Mobility, Insurtech, AI, Marketing Automation, Regtech und Fintech an.

„Wir haben eine starke Erfolgsbilanz von Investitionen im Early Stage Bereich und wachstumsstarken Unternehmen auf der ganzen Welt. Fintech war schon immer eine unserer Prioritäten“, sagt Mike Lobanov, General Partner bei Target Global. „Der Fonds konzentriert sich auf Software- und Marketplace-Startups, die in der sich wandelnden Finanzwelt ein großes Potenzial haben erfolgreich zu sein – vor allem im Bereich B2B und Fintech. Auf jeden Fall werden wir uns auch Blockchain- und Cryptocurrency-Start-ups ansehen.“

Target Global ist ein internationales VC-Unternehmen mit mehr als 500 Millionen Dollar unter Management und Büros in Berlin, Tel Aviv, San Francisco und Moskau. Target Global konzentriert sich vor allem auf schnell wachsende, digitale B2C- und B2-SMB-Unternehmen im Bereich Fintech, Reisen, Software und Mobile Kommunikation. Seit 2012 hat Target Global in mehr als 40 führende Unternehmen investiert, darunter Delivery Hero, Blue Apron, Dreamlines, Prosper, Juno, VATBox, Blackmoon, DocPlanner, WeFox, Lemoncat, Auto1 und viele andere.

Target Global Logo

TARGET GLOBAL

c/o Mindspace
Friedrichstr 68
10117 Berlin
Kontakt
Website

Alle Ausgaben zum kostenlosen Download.

 

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Target Global startet neuen Early Stage Fonds"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
trackback
[…] Der Berliner VC Target Global gab am Mittwochmorgen das erste Closing seines neuen Early Stage Fonds mit einem Volumen von 100 Millionen Euro bekannt. Das Final Closing soll bereits in wenigen Monaten erfolgen. Der Fonds soll vor allem Startups aus Berlin und Tel Aviv in der Frühphase unterstützen. „Beide Städte sind dynamische Tech-Hubs und jede bringt ein einzigartiges Skill-Set mit ein. Der Early Stage Fonds von Target Global wird als Brücke dienen, die Tel Aviv und Berlin mit dem Ziel verbindet, Israels innovative Denkweise mit Deutschlands Stärke in der Geschäftsführung und im operativen Geschäft zu vereinen“, zitiert Berlin Valley… Read more »
wpDiscuz