Okay, die Serienjunkies sind wahrscheinlich schon seit dem 23. April parallel zur US-Ausstrahlung der HBO-Comedy auf den On-demand-Kanälen von Sky dabei. Aber ab dem 21. Juni geht’s offiziell in die lineare Ausstrahlung (immer mittwochs ab 20.15 Uhr auf Sky Atlantic HD) und damit in die Beantwortung der Frage: Wie geht es nach dem Klickfarm-Skandal bei Pied Piper weiter?

Zur Erinnerung: Richard (Thomas Middleditch) ist der Entwickler eines revolutionären Kompressionsalgorithmus und hat in einem WG-Inkubator im Silicon Valley ein Startup gegründet. Die perfekte Schaubühne, um Investoren und dem Lebensgefühl im Silicon Valley verbindet, in allen Facetten auszureizen. Legendär sind die Überschneidungen mit realen IT-Größen, wenn etwa Dropbox-CEO Drew Houston, Google-Manager Eric Schmidt oder auch Snapchat-Gründer Evan Spiegel im Set in Erscheinung treten.

Beavis-und-Butt-Head-Erfinder Mike Judge hat mit Silicon Valley einen absoluten Kritikerliebling entwickelt. Und auch die vierte Staffel hat bereits ein 100-Prozent-Rating auf Rotten Tomatoes. Der Plot: Richard muss erkennen, dass Pied Piper sich nicht nach seinen Vorstellungen entwickelt. Nach all den Rückschlägen rappelt er sich – inspiriert von dem selbstverliebten Milliardär Russ Hanneman (Chris Diamantopoulos) – wieder auf. Richard will etwas anderes und will nicht weniger als ein neues Internet kreieren. Spoiler Ende. Nur eins noch: HBO hat bereits die fünfte Staffel für 2018 angekündigt, dann aber ohne T.J. Miller, der den exzentrischen Inkubator-Vater Erlich Bachman spielt. In einer Stellungnahme von HBO heißt es: Die Produzenten von Silicon Valley und T.J. Miller sind übereingekommen, dass T.J. nicht für Staffel 5 zurückkehren wird.“

Zuerst erschienen in Berlin Valley Nr. 23

Alle Ausgaben zum kostenlosen Download.

Möchtest du informiert werden, wenn die neue Berlin Valley erscheint? Dann trag Dich hier für unseren Newsletter ein.

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Startup-Schule Blackbox: „Das Startup steht nicht immer an erster Stelle“ Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] Wie das funktioniert, hat er auf Basis seiner eigenen Vita veranschaulicht. Die liest sich wie eine Silicon-Valley-Comedy und wäre sicherlich ein Hit auf HBO geworden. Zach hatte eine zur damaligen Zeit verrückte Idee: […]