Foto: Nu3

Robert Sünderhauf, Nu3, Gründer und Geschäftsführer

Jeden Morgen starte ich mit Ingwer-Pfefferminztee – nie mit Kaffee. Dann blocke ich 20 Minuten für die wichtigsten E-Mails. Bis 13 Uhr konzentriere ich mich auf komplexe Themen – getreu dem Motto: „Manage your energy, not your time.“ Nach dem Mittagessen – ohne werde ich unerträglich – kümmere ich mich um E-Mails und Meetings. Damit ich gut durch den Tag komme, sind viel Wasser, gesunde Snacks wie unsere Smart Nuts Riegel und frisches Obst superwichtig. Mein Schreibtisch ist meistens zu voll, zweckmäßig und nicht gemütlich. Warum? Ich verbringe meine Zeit lieber direkt im Gespräch mit Mitarbeitern und Freunden oder einfach draußen, statt am Schreibtisch zu sitzen. nu3.de

Patrick Ulmer, 5 Cups and some Sugar, Gründer und CEO

Ich mag diesen Platz, weil es den besten Tee der Stadt und die schrägsten Ideen zur gleichen Zeit gibt. 5cups.de

René Klein, Unternehmerheld, Gründer und Geschäftsführer

Ich mag Farbe und Ordnung. Okay, zugegeben – ganz so ordentlich wie auf dem Foto sieht es nicht immer aus. Aber das Wesentliche habe ich immer im Blick: ein Foto von unserem Unternehmerheld. PS: Wir sind zwar ein digitales Unternehmen, aber Post-its und Marker dürfen auf keinem CEO-Schreibtisch fehlen! unternehmerheld.fuer-gruender.de

Leif Pritzel, Dreamcheaper, Gründer und Geschäftsführer

Am allerliebsten arbeite ich dort, wo die Reisen unserer Kunden hingehen – das klappt nur leider nicht immer. Daher ist auf dem Bild die zweite Wahl zu sehen: Unser Meetingraum mit angrenzender Dachterrasse und Blick über Berlin. dreamcheaper.com

Nora Heer, Loopline Systems, Gründerin und Geschäftsführerin

Ich bin davon überzeugt, dass es als Gründer wichtig ist, mitten im Gesehen zu sitzen. Deshalb sitze ich mit meinem Team zusammen. Mein Schreibtisch ist natürlich nicht immer so ordentlich wie auf dem Bild, aber Ordnung hilft mir beim Denken. Mein Handy liegt immer griffbereit neben mir. Meistens steht da auch eine Tasse Kaffee, damit ich frühmorgens schnell produktiv werde. Da ich versuche, trotz Stress so gut es geht auf meine Gesundheit zu achten, stehen da auch immer eine große Flasche Wasser und Obst. Für die dunklen und kalten Berliner Wintermonate habe ich eine Tageslichtlampe auf meinem Schreibtisch stehen. Für gute Laune und Konzentration sorgen meine Kopfhörer. loopline-systems.com

Daniel Duarte, Koakult, Gründer

Ich sitze selten den ganzen Tag an meinem Schreibtisch, sondern bin eher in Meetings und in verschiedenen Abteilungen involviert. Auf meinem Schreibtisch liegen die neuen Etikettenentwürfe, Kakaoproben und auch die Buchhaltung nimmt einen großen Teil des Platzes ein. Durch die zahlreichen Messen und Events habe ich einen stolzen Stapel Visitenkarten angesammelt. Der Koawach-Drink ist mein Begleiter, wenn es schnell gehen muss. Morgens bleibt aber meist kurz Zeit, einen Koawach-Kakao anzurühren – am liebsten Pfefferminz. koawach.de

Simon Staib, Blogfoster, Gründer und CEO

Ich denke, das Bild spricht für sich: Die Vision vom papierlosen Büro ist Realität geworden (zumindest heute), Kopfhörer, Wasser und Laufschuhe und die üblichen elektronischen Gadgets. Fragt sich nur, was der Stift da soll … blogfoster.com

Tilo Bonow, Piabo, Gründer und CEO

Für mich und meine Arbeit sind vor allem meine Technik-Gadgets wie Alexa, iPad oder iPhone essenziell. Außerdem halte ich mich durch aktuelle Branchen-Magazine immer auf dem Laufenden. Anstatt Kaffee trinke ich viel lieber grünen Tee. piabo.net

Christian Vollmann, Nebenan.de, Gründer

Ich arbeite zu 80 Prozent im Stehen, daher der Stehtisch. Nebenan.de-Hoodie immer dabei. Außerdem: Brainfood (Walnusskerne) und Tavarlin Schoko-Mandeln (niedrig-glykämisch) für den kleinen Hunger zwischendurch, Lineavi (Soja-Drink), wenn ich mal wieder keine Zeit für ein richtiges Mittagessen habe. nebenan.de

Adrienne Fischer, Tinkerbots, CEO

Arbeiten ist bei Tinkerbots eng mit Spielen verknüpft. Wir haben Robotikbaukästen für Kinder entwickelt, die aus den einzelnen Komponenten ihre eigenen Kreationen schaffen können. Auf meinem Schreibtisch tummeln sich Top-Dog, Donnerguggi, Ente und Grabber und inspirieren mich bei meiner täglichen Arbeit. tinkerbots.de

Matthias Berchtold, Generation Yes, Gründer und CEO

Wir testen Küchengeräte auf Herz und Nieren, dafür brauchen wir eine gute Küche. Kürzlich haben wir in einem Backsteingebäude in einem Hinterhof in Weißensee unsere Testküche bezogen. Hier wird gekocht, probiert und natürlich auch gefilmt. Auf dem Bild sieht man auch schon eine kleine Auswahl der Produkte, die wir bis dahin verkauft haben: die liebesapfelrote Kitchenaid Artisan, den Philips Airfryer und den Soupmaker. generation-yes.de

Zuerst erschienen in Berlin Valley Nr. 23

Alle Ausgaben zum kostenlosen Download.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz