Venture Daily ist einer der führenden täglichen Startup-Newsletter. Er fasst die wichtigsten Startup-News aus über 100 Webseiten zusammen. Jetzt abonnieren, um nichts zu verpassen.

Und kennst Du schon unsere fünf Spezialausgaben, die sich den Themen Digital Transformation, Blockchain, Mobility, New Work und Proptech widmen und jeweils im Wochentakt erscheinen? Abonniere sie hier!

Startup-News

Rocket Internet verzeichnet erstmals Gewinn

Die Berliner Startup-Fabrik hat ihre Quartalszahlen vorgelegt und verzeichnet zum ersten Mal schwarze Zahlen. 75 Millionen Euro Gewinn wurde im ersten Geschäftsquartal erwirtschaftet. Zum Vergleich: Noch im Vorjahresquartal hat Rocket Internet Verluste in Höhe von 86 Millionen Euro geschrieben. Insbesondere der Verkauf von Delivery Hero-Firmenanteilen an Napsers habe das Unternehmen nun in die Gewinnzone manövriert, berichtet Spiegel Online. Dennoch würden die meisten Beteiligungen – darunter HelloFresh, Home24 und die Global Fashion Group – noch nicht gewinnbringend arbeiten. spiegel.de und reuters.com

Erste Abmahnungen wegen Verstößen gegen die DSGVO

Von vielen Seiten war befürchtet worden, dass die neue Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) eine Abmahnwelle lostreten würde. Wie Heise berichtet, sind tatsächlich bereits am Freitag die ersten Abmahnungen wegen vorgeblicher Verstöße gegen die DSGVO bei Rechtsanwälten eingelaufen. Die Abmahnungen berufen sich auf das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG). heise.de via t3n.de

Angela Merkel fordert eine „Daten-Steuer”

Wie Zeit Online berichtet, sprach sich Angela Merkel auf dem Global Solutions Summit für eine Steuerreform aus, die Daten – der „Rohstoff der Zukunft” – besteuern soll. „Die Bepreisung von Daten, besonders die der Konsumenten, ist aus meiner Sicht das zentrale Gerechtigkeitsproblem der Zukunft”, sagte Merkel. zeit.de

Investments & Exits

30 Millionen Dollar für Femtech Ava

Das deutsch-Schweizer Startup Ava, Hersteller des gleichnamigen Fruchtbarkeits-Tracking-Armbands, gab am Mittwoch den erfolgreichen Abschluss einer Series-B-Runde bekannt. An der Finanzierung im Umfang von 30 Millionen Dollar beteiligten sich neben bestehenden Investoren auch die Risikokapitalgesellschaften btov Partners und SVC. Das frische Kapital soll überwiegend in den Bereich Forschung und Entwicklung investiert werden. Neben der Schwangerschaftsplanung soll Ava künftig auch zur Verhütung genutzt werden können. „Die langfristige Vision von Ava ist, Frauen mittels datengestützter, klinisch erprobter Technologie durch die gesamte reproduktive Lebensphase zu begleiten”, erklärte Mitgründer und CEO Pascal Koenig. Per Mail und wiwo.gruender.de

150 Millionen Dollar in Bird

Wie Bloomberg berichtet, steht das Scooter-Startup Bird kurz davor, 150 Millionen Dollar von Sequoia einzusammeln. Damit könnte das US-Startup das erste Scooter-Unternehmen werden, das Unicorn-Status erreicht. bloomberg.com

Weitere 620 Millionen Dollar für SenseTime

In einer zweiten Tranche sammelt das chinesische AI-Startup SenseTime 620 Millionen Dollar in seiner Series-C-Finanzierungsrunde ein. Das frische Kapital stammt von Fidelity International, Qualcomm und weiteren Investoren. Erst im April hatte das Tech-Unternehmen, das Gesichtserkennungstools für mehr als 400 Unternehmen entwickelt, rund 600 Millionen Dollar Funding, unter anderem von Alibaba erhalten. Mit einer aktuellen Marktbewertung von mehr als 4,5 Milliarden Dollar gilt SenseTime als wertvollstes AI-Startup der Welt. techcrunch.com, cnbc.com und faz.net

Rebelle expandiert in den Norden

Rebelle, der Online-Marktplatz für gebrauchte Designermode, übernimmt den Wettbewerber The 2nd Edit aus Skandinavien. Mit der strategischen Übernahme sichert sich das Hamburger Startup Zugang zum wachsenden skandinavischen Luxus-Secondhandmarkt. Mit den dänischen Investoren Friheden Invest und North East Ventures, die bei der letzten Finanzierungsrunde eingestiegen sind, war eine Expansion in den Norden vorprogrammiert, berichtet Deutsche Startups. deutsche-startups.de

International

Tesla rammt parkenden Polizeiwagen

Erneut ist es in den USA zu einem Zwischenfall mit einem Tesla des Typs Model S gekommen. Ein im Autopilot fahrender Wagen ist mit einem parkenden Polizeifahrzeug zusammengestoßen. Der Tesla-Fahrer erlitt leichte Verletzungen. Ähnliche Vorfälle mit parkenden oder stehenden Fahrzeugen hat es bereits im Januar und Mai dieses Jahres gegeben, weshalb der halbautomatisierte Fahrassistent des Elektroautoherstellers unter besonderer Beobachtung steht. spiegel.de

Warren Buffett wollte in Uber investieren

Wie Bloomberg berichtet, wollte Warren Buffett in diesem Jahr drei Milliarden Dollar in Uber investieren. Allerdings fand er keine Einigung mit dem Fahrdienstanbieter hinsichtlich Größe und Konditionen des Deals. Buffett soll ähnliche Konditionen vorgeschlagen haben wie bei dem Berkshire-Investment von rund fünf Milliarden Dollar in die Goldman Sachs Group während der Finanzkrise 2008. Damals hatte seine Investmentfirma Vorzugsaktien der Finanzgruppe erhalten. bloomberg.com

Hat Nick Szabo den Bitcoin erfunden?

Seit Langem wird gerätselt, wer sich hinter dem Pseudonym des Bitcoin-Erfinders Satoshi Nakamoto verbirgt. Wired argumentiert nun, dass der bekannte Computerwissenschaftler Nick Szabo hinter dem Namen stecken könnte. Zahlreiche Hinweise sprechen dafür: Unter anderem hatte Szabo bereits 1998 das Konzept einer Digitalwährung namens Bit Gold erdacht und 1996 eine Technologie konzipiert, die der Idee von Smart Contracts entspricht. wired.de

Jeden Morgen um 8 Uhr die wichtigsten News vom Vortag in deinem E-Mail-Postfach?

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Wearable Ava: der erste Zyklus-Tracker für das Handgelenk Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] AG Branche: Femtech Beschreibung: Das Unternehmen spezialisiert sich auf Frauengesundheit und hat ein Armband zum […]