Recruiting für Startups – Expertentipps

Video zum Roundtables zum Thema Recruiting für Startups. Mit Experten von Hitfox, Einhorn, Outfittery, MINGLabs, Sofatutor und Servicepartner One.

5

Der große Roundtable zum Thema Recruiting für Startups. Eine Video-Dokumentation in Kooperation mit Companisato. Mit spannenden Statements von Hitfox, Einhorn, Outfittery, MINGLabs, Sofatutor und Servicepartner One.

Unter anderem sprechen über Recruiting für Startups

 

Auszüge aus dem Interview zum Thema Recruiting für Startups

Sarah Hoffmann: Recruiting für Startups fängt mit den Fragen an: Welche Reputation hat das Unternehmen? Kann ich mich damit identifizieren, was das Unternehmen macht? Wie kommuniziert das Unternehmen überhaupt? Beim Recruiting für Startups geht es vor allem um das Thema Employer-Branding.

Elisa Naranjo: Employer-Branding ist beim Recruiting für Startups jeden Fall wichtig. Wir haben eine Vision und bekommen viele Bewerber, die daran glauben und mit uns etwas Positives bewirken wollen. Aber natürlich geht es auch darum, wie die Kultur innerhalb eines Unternehmens ist: Wie gehen wir miteinander um, wie gehen wir mit Menschen außerhalb des Unternehmens um, wie funktioniert die Kommunikation intern? Bei uns ist wichtig, dass wir alle an einem Strang ziehen. Wir recruiten nur Leute, die zu uns passen.

Philip Siefer: Wir haben Firmenwerte und einer davon ist Unicornique. In Deutschland heißt das auch Einhornzigartig. Das bedeutet: Alles, was wir machen, müssen wir so machen, wie das vorher noch nicht da war. Das überträgt sich bei uns natürlich auch auf das Recruiting. Die Gedanken sind dann: Wir brauchen jemanden, wir k.nnen uns keine Anzeige leisten, dann denken wir uns ein Spiel aus. Was eben Startups, die bootstrapped sind, so machen.

Nelli Quakernack: Kanal Nummer beim Recruiting für Startups eins ist auf jeden Fall die Empfehlung von Mitarbeitern. Mein CTO war beispielsweise mit dem Hund spazieren, hat eine andere Hundebesitzerin getroffen, die war zufällig Developerin – und wir haben sie eingestellt. Das hat super gepasst!

Sarah Hoffmann: Wir benutzen zum Recruiting einen Slack-Channel, der nur für Mitarbeiter-Empfehlungen gedacht ist. Immer wenn wir jemand suchen, fragen wir dort nach.

Das gesamte gedruckte Interview Recruiting für Startups finden sie in der aktuellen Berlin Valley Ausgabe, die man kostenlos herunterladen kann. 

5
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
5 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
Meike Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste
Benachrichtige mich bei
trackback
Recruiting-Tipps von Startup-Experten | E-COMMERCE-NEWS.NET

[…] Recruiting-Tipps von Startup-Experten […]

trackback

[…] Konzept für die Gestaltung, das sowohl die farbenfrohen Produkte als auch die ebenso fröhliche Unternehmenskultur reflektieren soll. Die einzelnen Teams, die an unterschiedlichen Projekten arbeiten, sind autark […]

trackback

[…] und du hast anschließend viel schlechtes Karma in deinem Team. Mach das nicht! Du darfst dein Recruiting nicht in das Arbeitsverhältnis verlagern. Du betreibst ‚Jugend Forscht‘ mit echten Kunden. Die […]

trackback

[…] des Unternehmens. Deshalb investieren erfolgreiche Vertriebsleiter viel Zeit in einen ausgefeilten Recruiting-Prozess. Nur wenn auch auf der Personalseite die Pipeline mit neuen Kandidaten gut gefüllt ist, wird es […]

Meike
Gast

Recruiting auch im Sales – ist mehr als die Frage nach „verkaufen Sie mir diesen Stift“. Mit https://mentalsender.de/- eine hybride Sales-Beratung sollte das gut gelingen.