Es tut sich was in der neuen Berliner Microsoft Dependance „Unter den Linden 17“. In Kürze eröffnet das neue Microsoft Center seine Pforten – geplant ist eine Mischung aus Büroräumen, Veranstaltungsfläche und Showroom samt integriertem Café (der Café-Betrieb läuft schon seit einigen Wochen). Unter anderem werden im neu renovierten Gebäude die 100 Mitarbeiter der Microsoft Hauptstadtrepräsentanz untergebracht, die bislang am bisherigen Standort in Berlin Tiergarten gearbeitet haben. Aber „Unter den Linden“ soll neben dem „normalen“ Bürobetrieb auch ein Ort der Begegnung werden und ein Ort der Repräsentanz.

Berliner Microsoft Accelerator als Heimat für erlesen Startups

Denn – und das ist aus unserer Sicht das Interessanteste – wird das Microsoft Center die Heimat für den neuen Berliner Microsoft Ventures Accelerator. Wenn es nach den Wünschen von Microsoft geht, entsteht „Unter den Linden“ also bald eine neue Anlaufstelle für Startups, in der sie – laut Pressemeldung „für ihre erfolgreiche Entwicklung optimale Arbeitsbedingungen vorfinden.“

Der Microsoft Accelerator ist ein viermonatiges Programm inklusive Mentoring, Coaching und Workshops. Dazu Stephan Jacquemot, Leiter des Microsoft Ventures Accelerator von Microsoft Deutschland: „Innerhalb der folgenden vier Monate werden die Gründer von Mentoren begleitet und auf den Gebieten Technologie, Design, Business Development, Marketing und HR beraten und gecoacht“. Zu den hochkarätigen Mentoren gehören unter anderem Tim Schumacher, Mit-Gründer und ehemaliger Vorstandschef der Sedo Holding AG, Entrepreneur und Investor Frank Thelen (doo) sowie Stefan Menden, Gründer von JustBook!.

Doch nicht nur bei der Auswahl der Mentoren hat sich Microsoft ins Zeug gelegt. Heute wurde eine Kooperation zwischen dem Microsoft Accelerator und den Frühphaseninvestoren High-Tech Gründerfonds und Seedcamp bekannt gegeben. Die Idee ist, dass beide Organisationen bei der Auswahl der am Accelerator-Programm teilnehmenden Startups behilflich sein werden. Darüber hinaus werden sowohl der High-Tech Gründerfonds als auch Seedcamp in die Gründeretage des Microsoft Berlin Office einziehen. Während der High-Tech Gründerfonds die Räumlichkeiten nutzen wird, um vor Ort interessante Startups zu treffen, werden den von Seedcamp geförderten Startups kostenlose Coworking Spaces zur Verfügung stehen.

Auch Dr. Alex von Frankenberg, Geschäftsführer der High-Tech Gründerfonds Management GmbH, sieht in der Zusammenarbeit großes Potenzial: „Mit dem Standort Berlin trifft Microsoft den Zahn der Zeit. Hier begegnet sich das ‘Who is Who‘ der Startup-Szene“. Ein Teil dieser Förderung zu sein, mit talentierten und erfolgreichen Gründern zusammenzuarbeiten und dieses repräsentative Büro im Herzen Berlins nutzen zu können, ist für uns von großer Bedeutung.“

Die Bewerbungsfrist für den Microsoft Accelerator läuft noch bis 6. Oktober

Angesprochen fühlen von dem Programm sollen sich vor allem Startups aus den Bereichen Software, Cloud, Internet oder Mobile. Wer nun Interesse an einer Teilnahme am Accelerator-Programm von Microsoft hat, muss sich beeilen. Die Bewerbungsphase für IT-Startups endet am kommenden Sonntag, dem 06.Oktober 2013. Als Startzeitpunkt für den Accelerator und Bezug der Büroräume gibt Microsoft den 11. November 2013 an. Die Teilnahme am Microsoft Accelerator klingt nicht zuletzt deswegen spannend, weil Gründer im Gegensatz zur gängigen Praxis keine Anteile an ihrem Unternehmen abgeben müssen („no strings attached“). Und das trotz der bislang außergewöhnlich guten Bilanz des Accelerators: Mehr als 119 Unternehmen haben weltweit bereits an dem Microsoft Ventures Programm teilgenommen – 85 Prozent von ihnen haben allein in Israel, China und Indien eine Anschlussfinanzierung erhalten. Dr. Alex von Frankenberg nennt dies (wahrscheinlich zu Recht) „eine echte Erfolgsgeschichte.“

Interessierte Startups können ihre Ideen oder Apps aus den Bereichen Software, Cloud, Internet oder Mobile unter folgendem Link einreichen: www.microsoft.de/accelerator

Weitere Informationen finden Sie unter Microsoft Ventures. Regelmäßige Updates bieten Ihnen die Facebook- und Twitter-Seiten von Microsoft BizSpark, der Startup-Programmatik von Microsoft.

Alle Ausgaben zum kostenlosen Download.

Möchtest du informiert werden, wenn die neue Berlin Valley erscheint? Dann trag Dich hier für unseren Newsletter ein.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei