Chris, Clark zählt zu den Insurtech-Startups. Wie darf man sich das vorstellen?

Chris Lodde: Wir sind ein digitaler Versicherungsmakler. Viele Menschen haben keinen Überblick über ihre Versicherungssituation. Die Clark-App stellt alle Verträge, die unsere Kunden speichern, übersichtlich dar. Außerdem prüfen wir, ob die Verträge zur Lebenssituation unseres Kunden passen und empfehlen gegebenenfalls andere. Entscheidet sich der Nutzer für einen Wechsel, übernehmen wir das für ihn. Außerdem prüfen wir die Versicherungssituation aller Kunden regelmäßig und checken, ob alles noch zu ihren Bedürfnissen passt.

Ihr habt bisher weniger als 30 Mitarbeiter. Wie könnt Ihr das leisten?

Chris Lodde: Wir haben etwa 80 Prozent der Beratung automatisiert. Der Nutzer beantwortet einen Fragebogen und lädt seine Versicherungsverträge in die App. Ein Robo Advisor wertet aus, ob die Versicherungen gut passen. Das ist oft der Fall. Wenn nicht, scannt er die Angebote von mehr als 160 Versicherungen und bietet dem Kunden passendere an. Wenn der Kunde entscheidet, aktiv zu werden, kann selbst der Wechsel zu einem anderen Vertrag automatisch erfolgen. Das kann ein normaler Makler rein zeitlich gar nicht leisten. Auf Wunsch bieten wir aber natürlich auch eine Beratung via Chat oder Telefon an. Die führen dann unsere Versicherungsexperten hier im Haus durch.

Das Gespräch führte Anna-Lena Kümpel

BerlinValley Frankfurt Banner webb 4 - Chris Lodde von Clark: Verständlich versichert

Dieser Artikel erschien zuerst in BERLIN VALLEY SPEZIAL – STARTUP-SZENE FRANKFURT. Die Sonderbeilage analysiert auf 44 Seiten den Standort und das Rhein-Main-Gebiet, lässt die wichtigen Player aus Old und New Economy zu Wort kommen und versucht eine Antwort auf die Frage zu finden: Warum liegt Frankfurt im innerdeutschen Startup-Standort-Ranking nur im Mittelfeld, obwohl die Stadt über ein so klares Wirtschaftsprofil verfügt? Eine spannende Spurensuche. BERLIN VALLEY SPEZIAL – STARTUP-SZENE FRANKFURT jetzt kostenlos laden und lesen

Alle Ausgaben zum kostenlosen Download.

Möchtest du informiert werden, wenn die neue Berlin Valley erscheint? Dann trag Dich hier für unseren Newsletter ein.

4
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
4 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
ChristophFehlende Schnittstelle: Element bringt Versicherungen und Insurtechs zusammenNetworking im Techquartier: Mittendrin oder nur dabei?Chris Lodde von Clark: Verständlich versichert - E-COMMERCE-NEWS.NET Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste
Benachrichtige mich bei
trackback
Chris Lodde von Clark: Verständlich versichert - E-COMMERCE-NEWS.NET

[…] Chris Lodde und seine Mitgründer von Clark wollen Smart Insurance für jeden bereitstellen Der Beitrag Chris Lodde von Clark: Verständlich versichert erschien zuerst auf BerlinValley. Jetzt lesen […]

trackback

[…] einer internationalen Finanzierungsrunde einsammeln. Ebenso konnte das Insurtech-Startup Clark eine beträchtliche zweistellige Millionensumme einsammeln. Auch die großen Banken haben es […]

trackback

[…] Kunde und Versicherer gestellt, um das Handling von Versicherungen zu vereinfachen. Einige – wie Clark und Knip – haben sich dann eine Vermittlerlizenz besorgt und sich so mehr Freiheit für ihr […]

Christoph
Gast
Christoph

Ich kann nur zur Vorsicht raten. Zunächst gab es bei der Anmeldung extreme Holpereien, wohl, weil meine Frau und ich uns vom gleichen Rechner anmeldeten (Cookies?). Bis dahin war der Kontakt bzgl. Klärung noch ok. Trotzdem war es mir dann zu heiß und ich wollte mich wieder beim Dienst verabschieden. Die geforderte juristisch saubere schriftliche Bestätigung der Kontolöschung und des Widerrufs der erteilten Vollmacht habe ich, trotz mehrfacher Mahnungen nie erhalten. Lediglich per email bekam ich die Kündigungsbestätigung sowie die Bestätigung über den Widerruf der Vollmacht. Auch die geforderte Auskunft gem. Bundesdatenschutzgesetz habe ich mehrmals angefordert, aber nie erhalten. Am… Weiterlesen »