TV-TWO

Was macht ihr?
TV-TWO ist eine Smart TV App, die Zuschauern ein personalisiertes Fernsehprogramm bietet und Werbetreibenden transparente Kampagnen-Auswertungen auf der Ethereum Blockchain zur Verfügung stellt.

Was ist der Nutzen von eurem Token?
Das Einbuchen von personalisierten Fernsehwerbespots läuft über unseren „Token for Television”. Der Werbetreibende legt die Tokens in einen Smart Contract, mit dem die Smart TV App interagiert. So bauen Marken und Nutzer eine direkte Beziehung über die Blockchain auf. So etwas ist über zentrale Plattformen wie YouTube oder Facebook unmöglich. Die Werbeleistung ist nachprüfbar dokumentiert und der Nutzer wird für seine Aufmerksamkeit und seine Daten belohnt. 20th Century Fox fährt aktuell bereits eine Kampagne für ihren Blockbuster Deadpool 2 über TV-TWO. RTL2 nutzt unsere App als Discovery-Kanal, um Nutzer auf ihr Motormagazin GRIP aufmerksam zu machen.

Blockchain Circle ist ein Jahresprogramm bestehend aus unterschiedlichen Event-Formaten, einem wöchentlichen Newsletter und einem Startup-Report. Erfahre mehr unter blockchaincircle.de

Wie viele Leute haben in euren ICO investiert?
Der TV-TWO Crowdsale startet am 24. Mai und dauert bis zum 24. Juli. Auf Basis der Community, die wir bisher zum Beispiel über Telegram aufbauen konnten (> 10,000 Mitglieder), erwarten wir eine fünfstellige Teilnehmerzahl aus der ganzen Welt.

Wie viel wollt/müsst ihr einnehmen?
Ziel sind 20.000.000 US-Dollar.

Wie sieht eure ICO Marketing-Strategie aus?
Das zentrale Element für einen erfolgreichen ICO im Jahr 2018 ist das funktionierende Produkt. Wir testen unsere App seit Januar mit einer wachsenden Nutzerzahl. Unsere User sind unsere besten Markenbotschafter. Schaffen sie es, mehr Nutzer für die TV-TWO App zu begeistern, steigt der inhärente Wert eines Tokens, da hierdurch mehr Werbezeit auf ein Token entfällt. Mit Christopher Obereder (Forbes 30 under 30, NAGA + trade.io ICO) haben wir einen Marketing Spezialisten im Krypto- und App-Bereich an Bord. Er leitet den Influencer Outreach und vertritt uns auf Konferenzen.

ICO-Standort
Die TV-TWO GmbH ist in Liechtenstein registriert. Hier sitzen wir zusammen mit dem Blockchain Unicorn Aeternity im Office. Von Liechtenstein erwarten wir hohe regulatorische Stabilität.

Was ist gut gelaufen?
Auch in der schnelllebigen Krypto-Welt sollten sich Projekte Zeit nehmen, um ihr Team aufzubauen, eine erste Version des Produkts zu präsentieren und eine Marketingstrategie auszuarbeiten. Durch unsere Vorbereitung und das neuartige Modell sind wir mittlerweile weltweit der erste organische Treffer für die Begriffe TV und Blockchain in der Google-Suche. Dies gibt uns viel Rückenwind in den Verhandlungen mit Agenturen und Marken, die TV-TWO nutzen möchten. An ICOs als Funding-Mechanismus glauben wir wie am ersten Tag. Für uns sind bei ICO-Projekten die Anreize der Stakeholder deutlich gleichgerichteter als im VC-finanzierten Startup. Statt auf externe Investoren kann sich das Venture besser auf das Feedback der Nutzer konzentrieren. Alle Parteien im TV-TWO-Ökosystem sind daran interessiert, den Nutzen des Tokens zu steigern. Statt Anteile an der GmbH sind für uns als Gründerteam die Team-Token relevant. Wenn wir bis zum Jahr 2021 eine wertvolle Plattform aufgebaut haben, stehen uns 15% der Token zu.

Was hättet ihr im Nachhinein anders gemacht?
Wir würden uns weniger an anderen ICO-Projekten orientieren. Jedes Projekt ist einzigartig und die magische Formel für den erfolgreichen ICO gibt es nicht. tv-two.com

Zuerst erschienen in Berlin Valley 29

Weitere Unternehmen und Startups in dieser ICO-Serie:

Vorheriger ArtikelWelt der Wunder: Learnings aus dem ICO
Nächster ArtikelBrickblock: Learnings aus dem ICO
Josefine Köhn-Haskins
Josefine ist Redakteurin bei Berlin Valley. Sie hat für zahlreiche namhafte Tageszeitungen und Magazine geschrieben und war für 15 Jahre als Korrespondentin in den USA tätig. Von dort berichtete sie aus dem Silicon Alley in New York und über die Startup-Szene in Miami. Ihr Ziel ist es mit Geschichten die Welt ein bisschen besser zu machen.