News, Events, Daten: Bei Hamburg Startups findet sich alles, was mit dem Gründerökosystem zu tun hat. Die beiden Gründerinnen Sina Gritzuhn und Sanja Stankovic haben die Plattform ins Leben gerufen, um die Hamburger Startup-Szene zu vernetzen.

Das aktuelle Projekt ist ein Food Innovation Camp mit Expo, Konferenz, Matchmaking und Award-Verleihung am 17. Juli. Die Idee zur Plattform entstand 2013. „Wir haben zwei Stunden gebraucht, um zu entscheiden, dass wir gemeinsam etwas aufbauen wollen“, erzählt Sina. Sie war zu dem Zeitpunkt Journalistin und wollte unter anderem eine Umfrage zum Hamburger Startup-Ökosystem starten. „Mir haben immer alle gesagt, es gebe hier keine Startup-Szene. Aber ich wusste, dass das nicht stimmt, es gab so viele spannende Gründer“, erzählt sie. Mit dem Startup-Spot betreiben die Gründerinnen noch immer eine Datenbank, in der Informationen zum Ökosystem gesammelt werden.

International: Der finnische Gründer Tero Salonen freut sich über den Einzug ins Finale des @Reeperbahn-Pitches. (Foto: Robin Hinsch)

Sanja hatte die Digital Media Women mitgegründet und gerade ein Format für ein Pitch-Event entworfen. Das Format ist heute noch die größ­te Veranstaltung von Hamburg Startups. „Wir sind mit dem Pitch ein bisschen wie Perlentaucher“, sagt Sanja. „Die meisten Startups, die bei uns gewinnen, werden danach erfolgreich und gewinnen weitere Preise.“ Der erste Sieger 2013 war das mittlerweile bekannte Healthtech-Unternehmen Tinnitracks. Die Startups für den Wettbewerb werden von einem Experten-Gremium ausgesucht.

„Das Kuratorium ist quasi das Who’s who der Hamburger Szene“

Auf die Auswahl ihrer Kuratoren sind Sina und Sanja sehr stolz. Von bekannten Journalisten bis hin zu großen Investoren wie Lakestar sind alle dabei. „Das Kuratorium ist quasi das Who’s who der Hamburger Szene“, sagt Sanja. Die beiden haben das Ziel, das Ökosystem noch sichtbarer zu machen und Brücken zu bauen zwischen den jungen Unternehmen und den alteingesessenen Konzernen und mittelständischen Firmen in Hamburg.

Das Event des Jahres: beim Startups@ Reeperbahn-Pitch trifft sich die Hamburger Szene. (Foto: Stefan Groenveld)
Das Event des Jahres: beim Startups@ Reeperbahn-Pitch trifft sich die Hamburger Szene. (Foto: Stefan Groenveld)

„Die Mittelständler googlen Hamburg und Startups, landen auf unserer Seite und rufen uns an“, erzählt Sanja. Um die Fragen der Unternehmer beantworten zu können, legt Hamburg Startups gerade ein Mentoring-Programm auf, das Mittelständler und Startups verbinden soll.

Zuerst erschienen in Berlin Valley Spezial: Startup-Szene Hamburg 

Alle Ausgaben zum kostenlosen Download.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar