Tripalista verbindet Elemente wie Karten, Routen, Fotos und Text, damit Nutzer ihre Reiseerlebnisse mit anderen teilen und Informationen für ihre eigene Reise recherchieren können.

NINA WÖSS

ist Principal bei Speedinvest, einem Seed-Stage-VC mit Fokus auf Fintech, Insurtech, Deeptech und Consumertech. Speedinvest unterstützt sein Portfolio in den Bereichen Recruiting, Sales, Business und Corporate Development sowie Branding und Marketing.
GESCHÄFTSMODELL
PRODUKT
MARKTPOTENZIAL

Als besondere Herausforderung sehe ich bei Tripalista die Monetarisierung über kleinteilige Revenue Streams, was eine sehr große und aktive NutzerInnenbasis erfordert. In diesem Bereich gibt es etliche Mitbewerber und man konkurriert indirekt mit etablierten Playern wie Tripadvisor. Als Chance sehe ich die Positionierung über eine einfache und moderne UX/UI und Partnerschaften mit Unternehmen wie Booking.com, auf deren Basis günstige User Acquisition Costs zu erwarten sind.

THORBEN ROTHE

ist Principal bei Capnamic Ventures und seit mehr als fünf Jahren als VC tätig. Als echter Berliner vertritt er den Kölner Kapitalgeber in der Hauptstadt.
GESCHÄFTSMODELL
PRODUKT
MARKTPOTENZIAL

Mit Social Recommendations und viel visuellem Content will Tripalista Millenials zur nächsten Fernreise inspirieren. Verdient wird über Affiliate-Umsätze. Der Markteintritt auf dem Reisemarkt ist für neue Spieler schwierig. Das scheint das Tripalista-Team erkannt zu haben und setzt auf Kooperationen mit bestehenden Akteuren. Trotz hoher Warenkörbe bleibt die Provision pro Buchung überschaubar und die Anzahl der Fernreisen hält sich für den Durchschnittsbürger auch in Grenzen.

MILA KRAMER

ist Investment-Managerin bei Project A. Als Teil des 100-köpfigen Teams ist sie mit für das Sourcing von Ventures zuständig, die nach Abschluss von operativen Experten in Bereichen wie Business Intelligence und B2BSales unterstützt werden.
GESCHÄFTSMODELL
PRODUKT
MARKTPOTENZIAL

Die Benutzeroberfläche von Tripalista ist sehr ansprechend. Das Team scheint stark produktzentriert, was gerade in diesem Markt wichtig ist. Es wird mit Sicherheit eine Challenge, Liquidität auf die Plattform zu bringen und das dann richtig zu monetarisieren, aber der Ansatz ist spannend. Eine Möglichkeit, zu Beginn Traction zu treiben, könnte sein, sich zunächst auf eine Nische zu konzentrieren und diese dann nach und nach zu erweitern.

GESAMTBEWERTUNG

GESCHÄFTSMODELL
PRODUKT
MARKTPOTENZIAL

Zuerst erschienen in Berlin Valley Nr. 25

Alle Ausgaben zum kostenlosen Download.

SOLLEN WIR EUER STARTUP AUF DEN GRILL LEGEN?

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz