Therapio ist eine App für Physio- und Ergo-Therapeuten sowie Logopäden. Damit können sie Übungsvideos und Trainingspläne für Patienten erstellen, für einen kontrollierten Therapieverlauf sorgen und die Bindung der Patienten zu ihrer Praxis stärken.

NINA WÖSS

ist Principal bei Speedinvest, einem Seed-Stage-VC mit Fokus auf Fintech, Insurtech, Deeptech und Consumertech. Speedinvest unterstützt sein Portfolio in den Bereichen Recruiting, Sales, Business und Corporate Development sowie Branding und Marketing.
GESCHÄFTSMODELL
PRODUKT
MARKTPOTENZIAL

Therapio baut auf die Generation von Internet- und Smartphone-NutzerInnen, die dank verschiedenster Anwendungen im Bereich Sport (wie Fitbit und Runtastic), aber auch Gesundheit (zum Beispiel Mysugr) bereits an die Verknüpfung von Therapie oder Training und Smartphones gewohnt sind. Die Herausforderung liegt darin, die TherapeutInnen und ÄrztInnen sowie die Krankenkassen von der Sinnhaftigkeit und dem Nutzen solcher Anwendungen zu überzeugen.

THORBEN ROTHE

ist Principal bei Capnamic Ventures und seit mehr als fünf Jahren als VC tätig. Als echter Berliner vertritt er den Kölner Kapitalgeber in der Hauptstadt.
GESCHÄFTSMODELL
PRODUKT
MARKTPOTENZIAL

Therapie-Einrichtungen zahlen eine monatliche Subscription, um ihre Patienten über die Therapio-App auch außerhalb der Praxis zu unterstützen. Beim aktuellen Funktionsumfang stellt sich die klassische Investorenfrage: „Is it a product or a feature?“ Das Wachstumspotenzial von Therapio ist bei gegebenem Geschäftsmodell und Pricing überschaubar und für einen VC vermutlich nicht ausreichend. Zudem sind keine Markteintrittsbarrieren zu erkennen, die Therapio verteidigbar machen.

MILA KRAMER

ist Investment-Managerin bei Project A. Als Teil des 100-köpfigen Teams ist sie mit für das Sourcing von Ventures zuständig, die nach Abschluss von operativen Experten in Bereichen wie Business Intelligence und B2BSales unterstützt werden.
GESCHÄFTSMODELL
PRODUKT
MARKTPOTENZIAL

Das Modell von Therapio ist sehr interessant und die Versicherungen bewegen sich in genau dieselbe Richtung, was das Modell für Therapeuten sehr attraktiv macht. Eine Challenge wird mit Sicherheit sein, Patienten zur Nachsorge an die App zu binden und es Therapiezentren so zu ermöglichen, die Länge einer Therapie auszuweiten. Dabei ist es wichtig, mit Reha-Kliniken gemeinsam ein passendes Produkt zu entwickeln. Da scheint Therapio mit den Pilotprojekten auf einem guten Weg.

GESAMTBEWERTUNG

GESCHÄFTSMODELL
PRODUKT
MARKTPOTENZIAL

Zuerst erschienen in Berlin Valley Nr. 24

Alle Ausgaben zum kostenlosen Download.

SOLLEN WIR EUER STARTUP AUF DEN GRILL LEGEN?

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar