Refurbed ist ein Online-Marktplatz für Refurbished Electronics, also gebrauchte Handys oder Laptops, die vollständig erneuert wurden und wie neu und mit mindestens einem Jahr Garantie wieder verkauft werden.

BENEDICT RODENSTOCK

ist Gründer von Astutia Ventures mit Sitz in München und Berlin. Astutia setzt den Schwerpunkt auf Direktbeteiligungen in Internet-Unternehmen. Das Portfolio umfasst rund 15 Beteiligungen, darunter Asanayoga, Horizn Studios und 99chairs.
GESCHÄFTSMODELL
PRODUKT
MARKTPOTENZIAL

„Der Gedanke, elektronische Produkte wieder aufzubereiten, passt sehr gut in den gesellschaftlichen Trend, bewusster zu leben und auf die Ressourcenknappheit zu achten. Das Marktpotenzial ist daher sehr groß und interessant. Dies zieht starken Wettbewerb nach sich, gegen den es sich durchzusetzen gilt. Der Ansatz, den Betrieb sehr schlank zu halten und somit weniger Arbeitskapital zu benötigen, erscheint angemessen. Die bisherige Traktion spricht für das Modell.“

HELEN TACKE

ist Analystin beim europäischen Venture-Capital-Investor Btov Partners. Btov verwaltet eigene Fonds, Partner-Fonds und bietet Privatinvestoren Zugang zu Direktinvestitionen.
GESCHÄFTSMODELL
PRODUKT
MARKTPOTENZIAL

„Refurbed konzentriert sich auf den wachsenden Markt gebrauchter Elektrogeräte. Das Unternehmen setzt dabei auf niedrige Preise bei breitem Angebot, während die bereits existierenden Konkurrenten sich nur auf eine der beiden Dimensionen fokussieren. Der erhoffte Wettbewerbsvorteil ist als kritisch zu betrachten und es bleibt eine starke Herausforderung, ob Refurbed die etablierten Konkurrenten verdrängen kann – ein Preiswettbewerb gilt stets als limitierter Faktor.“

FLORIAN PAUTHNER

ist Geschäftsführer der Sevenventures GmbH. Vor seinem Eintritt bei der Prosiebensat1 SE im Januar 2014 war er als M&A-Berater für eines von Nordeuropas größten Finanzinstituten und für eine Unternehmensberatung tätig.
GESCHÄFTSMODELL
PRODUKT
MARKTPOTENZIAL

„Das Geschäftsmodell von Refurbed verfolgt einen guten Ansatz: Licht in den Markt der runderneuerten technischen Produkte bringen und vergleichbare Standards festlegen. Auch das Marktwachstum für die nächsten Jahre ist vielversprechend. Gleichzeitig ist der Markt sehr fragmentiert und jeder einzelne Player wird Marketingaufwendungen haben – alle müssen um den Kunden werben, zumindest beim Ankauf der alten Geräte. Dies wird wiederum die Marge aller Player schwächen.“

GESAMTBEWERTUNG

GESCHÄFTSMODELL
PRODUKT
MARKTPOTENZIAL

Zuerst erschienen in Berlin Valley Nr. 25

Alle Ausgaben zum kostenlosen Download.

SOLLEN WIR EUER STARTUP AUF DEN GRILL LEGEN?

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Refurbed auf dem Grill: „Der erhoffte Wettbewerbsvorteil ist als kritisch zu betrachten“"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
trackback

[…] Drei Investoren bewerten auf dem Grill das Startup Refurbed. Refurbed konzentriert sich auf den wachsenden Markt gebrauchter Elektrogeräte Der Beitrag Refurbed auf dem Grill: „Der erhoffte Wettbewerbsvorteil ist als kritisch zu betrachten“ erschien zuerst auf BerlinValley. … lesen Sie weiter! […]

wpDiscuz