Venture Daily ist einer der führenden täglichen Startup-Newsletter. Er fasst die wichtigsten Startup Nachrichten aus über 100 Webseiten zusammen. Jetzt abonnieren, um keine Startup Nachrichten zu verpassen.

Und kennst Du schon unsere fünf Spezialausgaben, die sich den Themen Digital Transformation, Blockchain, Mobility, New Work und Proptech widmen und jeweils im Wochentakt erscheinen? Abonniere sie hier!

Startup-Nachrichten

Besetzung des Digitalrats steht fest

Am heutigen Mittwoch tagt zum ersten Mal der Digitalrat, der die Bundesregierung darin unterstützen soll, die Digitale Transformation zu beschleunigen. Gestern wurde die vollständige Mitgliederliste bekannt. Geleitet wird das zehnköpfige Gremium von Katrin Suder, früher Direktorin bei McKinsey und bis März 2018 beamtete Staatssekretärin im Bundesministerium der Verteidigung. Dem interdisziplinären Rat gehören neben Wissenschaftlern und der Rechtsprofessorin Beth Simone Noveck, die unter Ex-US-Präsident Barack Obama im Weißen Haus für das Thema Digitalisierung zuständig war, auch drei Unternehmer und Gründer an: Researchgate-Gründer Ijad Madisch, die Heartbeat Labs-Geschäftsführerin Stephanie Kaiser und Hans-Christian Boos, Gründer und CEO von Arago. tagesspiegel.de

Startups liegen bei Unternehmen im Trend

Laut einer die Woche veröffentlichten Studie der Beratungsgesellschaft BCG haben Unternehmen ihre Investitionen in Startups gesteigert: 2017 wurden weltweit etwa 38 Milliarden Dollar an Corporate Venture Capital investiert. Die Mehrheit kommt dabei von institutionellen Investoren. Die meist strategischen Beteiligungen der Unternehmen machen nur 26 Prozent aus – allerdings sind sie in den vergangenen Jahren um jeweils 31 Prozent gestiegen, besonders stark in Asien und den USA. Bemängelt werden die häufig kurzfristigen Gewinnerwartungen, mit denen Unternehmen in Startups investieren, und die teils fehlende Strategie. gruender.wiwo.de

Flixbus reicht Klage gegen die Deutsche Bahn ein

Wie das Manager Magazin berichtet, eskaliert der Streit zwischen dem Münchener Mobility-Startup und der Deutschen Bahn: Mit dem Vorwurf des unlauteren Wettbewerbs habe Flixbus am „31. Juli beim Landgericht Hamburg Klage gegen die DB Vertrieb GmbH eingereicht, weil es sein neues Zugangebot Flixtrain auf dem Portal bahn.debenachteiligt sieht.“ manager-magazin.de

Investments & Exits

Slack ist mehr als sieben Milliarden Dollar wert

Der große Microsoft-Herausforderer Slack hat am Dienstag den Abschluss einer Rekordfinanzierungsrunde bekanntgegeben: 427 Millionen Dollar sammelte das Unternehmen von den Leadinvestoren General Atlantic und der Dragoneer Investment Group sowie weiteren Geldgebern ein. Damit steigt der Wert des Startups auf 7,1 Milliarden Dollar. Das Geld aus dem neuen Investment soll in die Weiterentwicklung der Business-Messaging-App und den Gewinn von neuen Geschäftskunden gesteckt werden. Zudem gab Slack bekannt, mehr als acht Millionen tägliche Nutzer zu haben, darunter rund 70.000 Teams, die auf die kostenpflichtige Variante zurückgreifen. t3n.de

Boxed bekommt 111 Millionen Dollar

Der US-amerikanische Online-Only-Lebensmittelhändler Boxed hat in einer Series D 111 Millionen Dollar von der Alpha Square Group, CDIB Capital und weiteren Investoren erhalten. Boxed soll sich sich vor einigen Monaten bereits in Übernahmeverhandlungen mit der Lebensmittelkette Kroger im Rahmen von 400 bis 500 Millionen Dollar befunden und das Angebot schließlich abgelehnt haben. techcrunch.com

Innogy investiert in Getaway

Gemeinsam mit dem Factory-Gründer Udo Schlömer und dem Business Angel Marcus Püttmer investiert der RWE-Tochterkonzern Innogy in das Berliner Mobility-Startup Getaway. Die exakte Höhe des Investments ist nicht bekannt, soll sich aber im siebenstelligen Bereich bewegen. Getaway hat eine App entwickelt, mit der parkende Autos von Privatpersonen über das Smartphone gemietet werden können. gruender.wiwo.de

International

Tesla: Whistleblower erhebt schwere Vorwürfe

Laut US-Medienberichten hat sich ein weiterer ehemaliger Tesla-Mitarbeiter mit brisanten Informationen bei der SEC gemeldet. Demnach wurden Telefongespräche eines Ex-Mitarbeiter abgehört und ein Rohstoffdiebstahl mit einer Schadenshöhe von 37 Millionen Dollar nicht der Polizei gemeldet. Weiterhin wurde „einer Spur nicht nachgegangen, nach der ein Gigafactory-Mitarbeiter Kontakte zu einem mexikanischen Drogenkartell pflege.“ t3n.de

Steigt der saudi-arabische Staatsfond bei Lucid Motors ein?

Laut Medienberichten steht der saudi-arabische Staatsfonds kurz davor, bei dem noch wenig bekannten kalifornischen Tesla-Konkurrenten Lucid Motors einzusteigen. Rund eine Milliarde Dollar soll dabei investiert werden. Noch vergangene Woche hatte Elon Musk mitgeteilt, dass der saudische Staatsfonds seine Unterstützung bei Musks Plänen angekündigt hatte, Tesla von der Börse nehmen zu wollen. Ob beide potenziellen Investments in einem gegenseitigen Ausschlussverhältnis stehen, ist bislang noch unklar. wired.de

Twitter zensiert Verhalten, keine Inhalte

Im Interview mit CNN gibt Twitter-CEO Jack Dorsey offen zu, bislang noch keine eindeutige Lösung für den Umgang mit Fake News gefunden zu haben. Zudem wehrte er sich gegen Vorwürfe, Aussagen der US-politischen Rechten zu zensieren: „We are not discriminating any political viewpoint.” Das Löschen von Kommentaren würde sich derweil nicht auf Inhalte, sondern auf Verhalten beziehen, das gegen die Twitter-Richtlinien verstoße. techcrunch.com

Google steht offenbar vor Sammelklage in den USA

Wie in der vergangenen Woche bekannt wurde, soll Google dauerhaft den Standort von Smartphone-Nutzern analysieren – auch wenn die Option „Location History” ausdrücklich deaktiviert wurde. In San Francisco könnte nun eine Sammelklage wegen Irreführung und Verletzung der Privatsphäre auf das Unternehmen zukommen. reuters.com

 

Jeden Morgen um 8 Uhr die wichtigsten Startup Nachrichten vom Vortag in deinem E-Mail-Postfach?

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei