Geschmack beweist Sophie Möbius mit der Wahl ihrer Brille Mykita Mylon Sun Hay, die dank 3D-Druck und der Verarbeitung von feinem Polyamidpulver passgenau, leicht und langlebig ist. Das sorgt für gute Laune, genau wie das Konzept von Sophies Startup Edda, das mit personalisierter Ernährungs- und Gesundheitsförderung am Arbeitplatz den Energie- und Launelevel hebt.

Was macht Euer Startup?

Die Ernährungs-App Edda sagt Dir, welche Mahlzeit Du als gestresster Angestellter, passend zu Deinem Profil und dem Angebot in Deiner Umgebung, wählen solltest. Edda soll es jedem ermöglichen, sich jederzeit optimal zu ernähren, bei der richtigen Entscheidung Zeit zu sparen und so Gesundheit zu fördern und mit mehr Power und Leistungsfähigkeit durch den ganzen Tag zu kommen.

An wen richtet sich Euer Angebot?

Edda unterstützt Mitarbeiter im Alltag, ihre optimale Mahlzeit auch während der kurzen Mittagspause zu wählen. Nutzer werden produktiver und sparen Zeit bei der Auswahl von Mahlzeiten. Arbeitgeber, die die App ihrem Team bereitstellen, reduzieren Krankheitsausfälle und sparen Kosten bei der betrieblichen Gesundheitsvorsorge.

Was motiviert Dich, Dein Startup auszubauen?

Ich bin davon überzeugt, dass wir mit der Edda-App dem Großteil aller gestressten Berufstätigen eine Lösung bieten, die optimale Ernährungsweise simpel und einfach in ihren Arbeitsalltag zu integrieren. Gegessen wird immer und die Chance, dies bewusst und richtig für jeden einzelnen von uns zu unterstützen, treibt mich und mein Team an. Essen macht Spaß und macht glücklich. Das wollen wir mit Edda für jedermann erfahrbar machen und motiviert uns tagtäglich, das optimale Produkt für den Einzelnutzer zu kreieren – individuell und einzigartig!

[adrotate banner=”3″]

Gibt es eine typische Sommeraktivität, die Euer Team zusammen macht? 

Mit dem Team fahren wir hin und wieder gemeinsam an den See oder springen einfach mal in den Pool nebenan. Eiskaffee oder Eis-am-Stiel sind aber die alltagstauglicheren Lösungen, um bei diesen Temperaturen einen kühlen Kopf zu bewahren.

Was darf im Sommer in Eurem Büro nicht fehlen?

Eis, Eis, Eis…. Bacardi.

Was ist Dein Lieblingsort in Berlin im Sommer?

Als sächsisches Naturkind rette ich mich im Sommer lieber in die naturnahen Gebiete außerhalb Berlins, um bestenfalls der heißen Betonsauna zu entkommen. Im Alltag hingegen genieße ich aber sehr, auch einfach mal am Maybachufer die Füße baumeln zu lassen und das wilde Treiben der sonnendurstigen Berliner zu beobachten und selber die nötige Portion Vitamin D zu haschen.

Was ist Deine Lieblingslektüre im Sommer?

Ich lese Bücher immer nach Tageslaune und nicht nach Jahreszeit. Daher gibt es für mich keine Sommerlektüre. Mein aktuelles Buch, Schöne Neue Welt von Aldous Huxley, lässt sich auch entspannt am Ostseestrand konsumieren. Mit diesem Buch taucht man definitiv in eine andere, aber mittlerweile gar nicht mehr so fremde Welt ab… Hin und wieder verliert man sich in die Absurditäten einer Zukunftsvision, in der Individualität kalkuliert unterdrückt werden soll. Genau das Gegenteil von dem, was wir mit Edda erreichen wollen. Das Buch zeigt, wie elementär die eigene Persönlichkeitsentfaltung für ein glückliches Leben doch ist.

Was ist Dein Lieblings-Sommer-Drink?

Mojito, Berliner Weisse oder doch die klassische Wodkamelone? Hauptsache fruchtig, erfrischend und lebendig! Das gibt mir die gewisse Portion Energie und Vitamine noch dazu 😉

Was sind Deine Top 5 Lieblings-Sommersongs?

  • The Beach Thieves – Klaves Remix
  • Jacques – Proud of Being
  • Breathing Underwater – Jim Henderson
  • Call Me Up Victoria – Blood Red Shoes
  • Guilty Party – Thunder Jackson

Für mich repräsentieren diese Songs mein Sommergefühl 2018, weil sie einen kräftigen Drive mitbringen, motivieren, Lust auf mehr machen, einen guten Start in den Tag bringen und mit viel Power meine persönliche Laune sehr gut unterstreichen!

Das Fotoshooting zu unserem Sommerspecial ist zuerst erschienen in Berlin Valley Nr.30

Location: Haubentaucher Berlin

[summervibes]