In unserem großen Berlin Valley Foto-Shooting stellen CEOs ihre Lieblingssonnenbrillen vor. Am Rand des Pools im Berliner Haubentaucher verraten sie uns ihre Tipps für heiße Sommertage, teilen ihre Gründungsgeschichte und geben Einsichten in die Berliner Startup-Szene. Sabrina Spielberger, Gründerin des Performance Analytics Netzwerks digidip beweist nicht nur mit der Idee ihres Startups sondern auch mit der Wahl der Cary Sonnenbrille Walnußholz von Take a Shot Ace echten Durchblick.

Wie lange gibt es Euch schon und wie kam die Idee zu digidip?
Seit Anfang 2013 sind wir online, haben davor aber mindestens ein Jahr lang an der Technologie gearbeitet. Die Idee kam mir, als ich unsere heutigen Konkurrenten damals ausprobiert habe und von deren Umsetzung eher enttäuscht war.

An wen richtet sich das Angebot von digidip?
Kurz gesagt an alle Content Creator, ob Influencer, Blogger oder Magazine als auch an Online Shops, die mit solchen zusammenarbeiten wollen, um mehr Bekanntheit zu erlangen.

Warum habt Ihr in Berlin gegründet?
In Berlin befand sich damals die Mehrheit der Partner von digidip. Das hat die Vertriebsarbeit erleichtert.

Was motiviert Dich dazu, digidip auszubauen?

Definitiv unser bisheriger Erfolg und der Austausch mit unseren Kunden, die immer wieder mit interessanten Ideen um die Ecke kommen und damit unser Produkt noch attraktiver machen.

Gibt es eine typische Sommeraktivität, die Euer Team zusammen macht?
In unserem alten Büro hatten wir eine Dachterrasse, dort haben wir oft gegrillt. Das neue Büro hat zwar keine Dachterrasse, aber dafür einen kleinen Garten, den  wir gerne zusammen benutzen, zum Beispiel ür Essen, Musik machen, Wein trinken …

Wie rettet sich Dein Team in Berlin vor der Sommerhitze?
Mit viel Eiscreme und Hitzefrei, wenn es echt gar nicht mehr geht, wofür dann gerne das Büro ins Freibad nebenan verlegt wird.

Was darf im Sommer in Eurem Büro nicht fehlen?
Kaltgestelltes Radler und mindestens eine Gitarre.

Sonnenbrillen Gewinnspiel: Berlin Valley Summer Vibes.

Was ist Dein Lieblingsort in Berlin im Sommer?
Ich liebe die Thaiwiese, weil das Flair einmalig ist, das Essen natürlich auch. Jeder Foodie kommt auf seine Kosten und ich habe bisher jeden, der mich in Berlin übers Wochenende besucht hat, dorthin gezerrt. Tatsächlich war das dann auch immer das Highlight für alle.

Was ist Deine Lieblingslektüre im Sommer?
Couchsurfing im Iran: Meine Reise hinter verschlossene Türen wurde mir jetzt schon mehrmals empfohlen und weil ich meine eigene Heimat (Kabul, Afghanistan) noch nie gesehen habe, interessiert mich alles, was mit ähnlichen Kulturen zu tun hat. Ich war früher als Studentin auch manchmal „Couchsurfen”, natürlich aber nur an harmlosen Orten. Dies also in so kontroversen Ländern wie Iran zu machen, ist auf jeden Fall lesenswert und inspirierend. Der Autor hat das selbe Buch übrigens auch über Russland geschrieben.

Was ist Dein Lieblings-Sommer-Drink?
Infused Water! Ich trinke jeden Tag mindestens 2-3 Liter Wasser mit Zitronenscheiben und Minze – je nachdem auch mit Basilikum, Rosmarin, Gurken usw.

Was sind Deine Top 5 Lieblings-Sommersongs? 

  • Maggie Rogers – Alaska (am Wochenende am See chillen)
  • Namika – Je ne parle pas français (einfach typisch Berliner Stimmung, egal welcher Song von Namika)
  • Nora en Pure – Come with me (perfekt für den Sommer, erinnert mich an schöne Momente wie zB. auch meine Hochzeit, Urlaub usw.)
  • Drake – Nice for what (kann nicht stillhalten bei dem Song)
  • Cardi B. – I like it (kann den Text auswendig)

Website: Digidip

Das Fotoshooting zu unserem Sommerspecial ist zuerst erschienen in Berlin Valley Nr.30

Location: Haubentaucher Berlin