Das erste deutsche Cannabis-Startup Demecan sammelt sieben Millionen Euro, Beyond Meat sucht nach einem europäischen Produktionsstandort für seine Fleischersatzprodukte und Von-Floerke meldet Insolvenz an  – das waren vergangene Woche die Themen im Venture Daily, einem der führenden täglichen Startup-Newsletter. Er fasst die wichtigsten Startup Nachrichten aus über 100 Webseiten zusammen. Jetzt abonnieren, um keine Startup Nachrichten zu verpassen.

Startup-Nachrichten

Von-Floerke ist insolvent

Seit Ende 2018 macht das aus der TV-Show “Die Höhle der Löwen” bekannte Herrenausstatter-Startup “Von-Floerke” Schlagzeilen. Besonders der Gründer David Schirrmacher zog dabei die Aufmerksamkeit auf sich – zum einen mit zahlreichen Kampagnen und Tiraden gegen seinen früheren Investor Frank Thelen, zum anderen mit diversen Live-Streams auf facebook und Youtube, in denen sich Schirrmacher betrunken zeigte. Angebliche Gespräche zur Rettung des Unternehmens liefen seit Februar nur noch ins Leere. Jetzt scheint dem Startup endgültig das Geld ausgegangen zu sein. Wie Schirrmacher selber mitteilte habe er am Freitag den Insolvenzantrag eingereicht. Gegen den Gründer wurden Ermittlungen wegen Betrugsverdacht und Insolvenzverschleppung eingeleitet. gruenderszene.de und stern.de

FlixMobility und N26 unter „Top 10” der weltweiten VC-Investments

Laut dem aktuellen „Venture Pulse” von KPMG werden in Deutschland derzeit massive Risikokapital-Investments durchgeführt. Im dritten Quartal flossen hierzulande mit 2,29 Milliarden Dollar so viel Geld wie nie zuvor in einem Quartal. Der Löwenanteil ging an FlixMobility, gefolgt von N26 und BioNTech. FlixMobility und N26 gehören damit zu den „Top 10” der weltweiten VC-Investments. Kpmg

IKB kooperiert mit Berliner Fintech Raisin

Die IKB Deutsche Industriebank AG (IKB) kooperiert mit dem Fintech Raisin. Gemeinsam mit dem Berliner Startup wurde ein Online-Zinsportal für IKB-Privatkunden entwickelt. Zum Start können IKB-Kunden aus Angeboten der französischen Younited Credit mit bis zu 1,0 Prozent Zinsen pro Jahr für 3-jährige Festgelder sowie der estnischen LHV Pank mit bis zu 0,50 Prozent Zinsen für 1-jähriges Festgeld wählen. Insgesamt hat Raisin allein in diesem Jahr über 5 Milliarden Euro Kundengelder an über 82 Partnerbanken aus Europa vermittelt. Das entspricht bislang einem Wachstum von 50 Prozent in 2019 und reflektiert die Suche von Sparern nach guten Zinsangeboten. Pressemitteilung via Mail

Investments & Exits

7 Millionen Euro für Berliner Cannabis-Startup Demecan

Das erste deutsche Cannabis-Startup Demecan hat sich sieben Millionen Euro in einer neuen Finanzierungsrunde gesichert. Je zur Hälfte beteiligten sich Btov Partners und ein nicht namentlich genanntes, deutsches Single-Family-Office. Das Geld soll in den Anbau und Vertrieb von medizinischem Cannabis fließen. Im Mai 2019 erhielten die Unternehmen Aphira, Aurora und Demecan die Erlaubnis medizinisches Cannabis in Deutschland zu produzieren. Demecan will 2020 eine Betriebsstätte Nahe Dresden etablieren. t3n.de

100 Millionen für KI-Startup SparkCognition

Einschließlich der 100 Millionen Dollar aus der aktuellen Series-C-Runde hat das KI-Startup aus Texas nun 175 Millionen Dollar Kapital eingesammelt. Zu den Investoren zählen unter anderem Temasek, Hearst Ventures, Founders Equity Partners sowie der ehemalige Australische Prime Minister Malcolm Turnbull, sowie die Bestandsinvestoren Boeing HorizonX, MSD Capital und der Ex-CEO von Cisco, John Chambers. SparkCognition unterstützt mit seiner KI Unternehmen wie dabei, Wartungsprobleme vorherzusehen bevor sie auftreten. Dem PitchBook-Profil zufolge wird SparkCognition mit 770 Millionen Dollar bewertet. news.crunchbase.com

Outbrain und Taboola fusionieren in 250 Millionen Dollar Deal

Die in Israel gegründeten Native Advertising-Unternehmen Taboola und Outbrain wollen durch den Zusammenschluss ein bedeutender Werbekonkurrent für Facebook und Google werden. Taboola hält 70 Prozent am entstehenden Unternehmen und zahlt 250 Millionen US-Dollar an die Anteilseigner von Outbrain. Eldad Maniv, President/ COO von Taboola und David Kostman, Co-CEO von Outbrain, arbeiten eng zusammen. Sie wollen Publishern, Werbetreibenden und Digitalunternehmen bei der Werbereichweite unterstützen. horizont.net

Tier fährt 60 Million US-Dollar ein

Auch das Berliner Startup Tier erhält eine neue Finanzierung in Höhe von 60 Millionen US-Dollar. Das Geld soll genutzt werden, um schneller in Europa zu expandieren. Nach eigenen Angaben verzeichnet Tier zehn Millionen Fahrten seit seinem Start vor elf Monaten, damit zählt Trier zu den am schnellsten wachsenden Mobility-Startups. An der Spitze der neuen Finanzierung steht Mubadala Capital, ein Arm von der staatlich finanzierten Mubadala Investment Company in Abu Dhabi, die Öleinnahmen in profitable Investitionen umwandeln wollen. „We firmly believe that micromobility as a form of transportation is here to stay, especially in Europe”, sagte Amer Alaily, Senior Prinicipal von Mubadala Capital. bloomberg.com

 

 

International

Beyond Meat will in EU produzieren trotz Stagnation

Die Fleischersatz-Firma Beyond Meat, die bisher sämtliche Produkte in die EU exportiert hat, sucht mittlerweile nach einem europäischen Standort. Drei europäische Kooperationspartner kümmern sich bislang um den Vertrieb. Darunter der Geflügelzüchter PHW-Gruppe, der zur Marke Wiesenhof gehört. Die Ankündigung von Beyond Meat hat den Aktien dagegen nicht geholfen. Seit August stagnieren die Papiere bei 140 bis 150 US-Dollar. Langfristig sehen Analysten der Investmentbank JP Morgen steigende Kurse. Das börsennotierte Unternehmen arbeitet mit Fast-Food-Ketten wie Subway, KFC, Carl’s, Del Taco und bald auch mit McDonald’s zusammen. Gruenderszene.de

Report: WeWork wird 500 Stellen kürzen

Laut einem Report von Wework wird das US-amerikanische Unternehmen 500 ‘Tech Roles’ streichen. Co-Founder und CEO von Wework Adam Neumann, der vor zwei Wochen zurückgetreten ist, wird 350 Angestellte innerhalb des Unternehmensbereiches entlassen. Weitere 150 Stellen fallen weg, da das Unternehmen voraussichtlich seine Assets verkaufen will, darunter Managed by Q, Teem, SpaceIQ, Meetup und Conductor. techcrunch.com

Wenn der Waymo-Fahrdienst ohne Fahrer kommt

Waymo wagt den nächsten Schritt in Richtung autonomes Fahren. In einer E-Mail an die Kundschaft in Phoenix kündigte die kalifornische Tochtergesellschaft von Alphabet an, dass die Beförderungsanliegen zukünftig von einem Fahrzeug bedient wird, in dem niemand sitzt. Bereits am Montag kündigte Waymo die autonomen Fahrzeuge in Los Angeles an. t3n und the verge.com

Jeden Morgen um 8 Uhr die wichtigsten Startup Nachrichten vom Vortag in deinem E-Mail-Postfach?

Hier findest du unser Archiv zu den Startup News der Woche.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei