Das Börsendebüt von Delivery Hero war definitiv ein Erfolg und zeigt, dass das Startup-Ökosystem in Europa erwachsen wird. Ein VC-finanziertes Unternehmen konnte beweisen, dass sein Wachstum und Wert wirklich real sind. Das ist ein gutes Zeichen.

Allerdings muss man dazu sagen, dass der erste Tag an der Börse nicht sehr viel aussagt. Es ist zwar positiv, dass der erste Kurs heute Morgen mit plus fünf Prozent so hoch über dem Ausgabepreis der Aktie lag. Aber das muss man wirklich langfristig betrachten. Sprich: Für eine aussagekräftige Bewertung müssen erst einige Wochen oder gar Monate ins Land gehen. Das beste Beispiel dafür ist natürlich Facebook: Jeder hat damals gesagt, dass Facebook extrem überbewertet ist; alle sagten, Mark Zuckerberg habe überhaupt keinen Plan. Und wenn man sich Facebook heute dagegen so anschaut …

Viel wichtiger ist, dass der Ausgabekurs der Aktie am obersten Ende der Preisspanne lag. Das zeigt, dass das Interesse gerade von institutionellen Investoren sehr groß war.

Zusammenfassend kann man sagen: Der IPO heute ist ein gutes Zeichen für die kommenden Börsengänge, wie zum Beispiel Spotify. Und er zeigt, dass sich die europäische Startup-Szene wirklich weiterentwickelt.

Ist Delivery Hero also ein Held heute? Dafür ist es noch zu früh. Aber zumindest haben sie heute beim IPO echt „geliefert“.

Alle Ausgaben zum kostenlosen Download.

BUX

Bux nimmt die Komplexität aus den Aktienmärkten und will dafür sorgen, dass Trading wieder Spaß macht. Das Startup hat eine App entwickelt, die sich optisch stark von der gängigen Börsen-Optik abhebt und Trading mit einem sozialen Netzwerk verbindet. Nutzer beginnen mit einem Funbux-Konto, in dem mit virtuellen Geld gehandelt wird, können aber auch zu echtem Geld wechseln.

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Delivery Hero hat „geliefert“"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
trackback

[…] wieder wahrscheinlicher macht.“ Zusätzlichen Rückenwind könnte im zweiten Halbjahr der Börsengang von Delivery Hero im Juni bringen, der mit einem Emissionsvolumen von 996 Millionen Euro der größte IPO in diesem […]

trackback

[…] den Bereichen Transportation, Travel und Food, darunter unsere Investments in Goeuro, Dreamlines, Delivery Hero und Blue Apron. Zudem hat er das Thema autonomes Fahren im Blick. Mike ist Experte für Fintech […]

trackback

[…] möchte, sagt Börner. Und Benjamin Bauer, Gründer der börsennotierten Online-Bestellplattform Delivery Hero, ermutigt die rund 500 Summit-Teilnehmer, konstant Fehler zu machen. „Wichtig ist nur, dass man […]

wpDiscuz