Eine Top-Führungsposition bedeutet Macht und Anerkennung. Welche Fähigkeiten dafür erwünscht sind, ist allerdings im stetigen Wandel. Im Zuge der Digitalisierung haben sich zwölf neue C-Level-Positionen etabliert. Thomas Lot, Gründer von The Official Board, analysiert die Veränderungen.

Wenn neue Berufsbezeichnungen entstehen, ist das viel mehr als nur reine Semantik. Vor allem im C-Level Bereich ist der Jobtitel gleichzeitig auch Ausdruck von Macht und beruflicher Anerkennung. Entstehen neue Führungspositionen, deutet dies auf tiefgreifende Veränderungen in der Unternehmensstrategie hin.

„Jedes Jahr etwa  20 Prozent der traditionellen Führungsqualitäten überflüssig”
Harvard Research

Laut Harvard Research werden jedes Jahr etwa  20 Prozent der traditionellen Führungsqualitäten überflüssig. In der Regel erhält der CEO eines Unternehmens Direktberichte von acht sorgfältig ausgewählten C-Level-Managern. Die Titel dieser Führungskräfte sind kein Zufall, sondern dahingehend ausgewählt, welche Prioritäten das Unternehmen vermitteln möchte. Entstehen neue C-Level-Positionen, sind diese ein Indiz dafür, welche Fähigkeiten momentan hoch im Kurs stehen – und auf welche Bereiche Unternehmen setzen, um in Zukunft relevant zu bleiben.

Zwölf neue C-Level-Rollen

In den vergangenen Jahren haben sich, basierend auf den  Beobachtungen von The Official Board, zwölf neue C-Level-Rollen etabliert.  

1) Chief Data Officer

Daten sind mittlerweile die Hauptinformationsquelle im Hinblick auf Kundenbeziehungen, Unternehmenseffizienz und Finanzoptimierung. Ausgehend von Unternehmensgiganten wie IBM, Google und Amazon etabliert sich diese neue Führungsrolle mittlerweile über alle Branchen hinweg. 53 Prozent der von uns identifizierten CDOs berichten direkt an den CEO.

Beispiele:

  •     HSBC (Banking), Group Chief Data Officer;
  •     PSA Group (Automotive), Chief Data Officer;
  •     Kimberly Clark (Haushaltsprodukte), Chief Data Officer.

Ähnliche C-Level-Positionen:

  • VP Analytics konzentriert sich auf Analysen, Dashboards und Erkenntnisse;
  • VP Cloud konzentriert sich auf Skalierbarkeit, Leistung und Anwendungen;
  • VP Data Science konzentriert sich auf Datenstruktur, Analytik und Algorithmen.

2) Chief Revenue Officer

In Fluggesellschaften, im Hotelbereich und auch in der Telekommunikation sind sie nicht mehr wegzudenken: CROs koppeln ihr Verständnis für das Marktumfeld mit Analysen und Algorithmen, um ihre Bestände durch Preismanagement in Echtzeit besser zu vermarkten und zu verkaufen. Ihr Erfolg wird an den Einnahmen und Gewinnen gemessen, die sie erzielen. Mittlerweile haben auch die Medien, die Konsumgüter- und Versorgungsbranche die Vorteile einer solchen Position für sich entdeckt. 54 Prozent der CROs berichten direkt an den CEO.

 Beispiele:

  • American Airlines (Airlines), Senior Vice President, Revenue Management;
  • Taj Hotels, Resorts und Palace (Hotels), Chief Revenue Officer;
  • Telefonica Brazil (Telecommunications), Chief Revenue Officer.

Ähnliche C-Level-Positionen:

  • VP Pricing konzentriert sich mehr auf Preisgestaltung, Wettbewerbsfähigkeit und Gewinn;
  • VP Sales konzentriert sich mehr auf Interessenten, Kunden und Abschluss;
  • VP Product konzentriert sich mehr auf Kundenerwartungen und Produkteigenschaften.

3) Chief Growth Officer

Wachstum ist wichtig. Deshalb ist der CGO dafür zuständig, bahnbrechende Produkte und Dienstleistungen zu fördern – immer mit der Mission neue Verträge abzuschließen und neue Kunden zu gewinnen. Sein Erfolg wird an den Einnahmen und Vertragsabschlüssen gemessen. 76 Prozent der Chief Growth Officer berichten direkt an den CEO.

Beispiele:

  • Coca-Cola (Getränke), Chief Growth Officer;
  • eBay (Retail), Head of Global Growth;
  • Microsoft (Software), General Manager, Growth Initiatives.

Ähnliche C-Level-Positionen:

  • VP Business Development konzentriert sich eher auf die Frühphase, Interessenten und Partner.
  • VP Engagement konzentriert sich mehr auf die Entwicklung von Perspektiven;
  • VP Key Accounts konzentriert sich mehr auf Großkunden.

4) Chief Customer Success

Vor allem in B2B-Softwareunternehmen anzutreffen, berät der CCS bereits bestehende Kunden dahingehend, wie sie die Produkteigenschaften besser nutzen können. Ihr Erfolg wird an ihrem Beitrag zum Umsatzwachstum und an der Vertragsverlängerung gemessen. 68 Prozent der von uns lokalisierten CCS berichten an den CEO.

 Beispiele:

  • Amazon Business (Retail), Head of Customer Success;
  • Hubspot (Werbung/Marketing), Vice President of Customer Success;
  • Tableau (Software), Global Vice President of Customer Success.

Ähnliche C-Level-Positionen:

  • VP Customer Support konzentriert sich mehr auf Hotline, Installation und Wartung;
  • VP Customer Satisfaction konzentriert sich mehr auf Feedback, Unterstützung und Retouren;
  • VP Services konzentriert sich mehr auf die Bereitstellung ergänzender, professioneller Dienstleistungen.

5) Chief Digital Officer

Innerhalb der letzten drei Jahre hat sich die Rolle Chief Digital Officer zur am schnellsten wachsenden C-Level-Position in unseren Organigrammen entwickelt. In der Regel ist der CDO für die Entwicklung der Einnahmen aus digitalen Unternehmens-Kanälen verantwortlich. Er verwaltet die Präsenz des Unternehmens in den sozialen Netzwerken und unterstützt das gesamte Unternehmen dabei, neue digitale Potenziale zu erschließen und zu nutzen. 49 Prozent der CDOs, die wir identifiziert haben, berichten an den CEO.

 Beispiele:

  • LVMH (Luxusgüter), Chief Digital Officer;
  • Novartis (Pharmaceuticals), Chief Digital Officer;
  • Rolls-Royce Group (Aerospace), Chief Digital Officer.

Ähnliche C-Level-Positionen:

  • VP eCommerce konzentriert sich mehr auf Kanäle, Kataloge und Umsätze;
  • VP Marketing konzentriert sich mehr auf Produkt, Preisgestaltung und Kommunikation;
  • VP Communication konzentriert sich mehr auf Marken, Werbung und Medien.

6) Chief Innovation Officer

Der CIO fördert die Innovations-Dynamik innerhalb des Unternehmens, um eine Positionierung vor den Mitbewerbern zu sichern. CIOs treiben wichtige Initiativen voran, coachen abteilungsinterne Innovationen und sind teils auch für die Partnerschaften mit Startups zuständig. 70 Prozent der von uns identifizierten CIOs berichten an den CEO.

 Beispiele:

  • Axa (Insurance), Chief Innovation Officer;
  • Coca-Cola (Getränke), Senior Vice President und Chief Innovation Officer;
  • BM (Information Technology & Services), Chief Innovation Officer.

Ähnliche C-Level-Positionen:

  • VP R&D konzentriert sich mehr auf Laborarbeiten und Engineering;
  • VP Science konzentriert sich mehr auf die Grundlagenforschung;
  • VP Technology konzentriert sich mehr auf Digital, Elektronik und Software.

7) Chief Transformation Officer

Wenn sich die jeweiligen Märkte schnell verändern, müssen auch Unternehmen schnell reagieren. Die dafür notwendigen organisatorischen Veränderungen werden zunehmend von den CTOs koordiniert. Er orchestriert die Veränderung in der Geschäftsleitung. Sein Erfolg wird an den damit verbundenen Auswirkungen gemessen. 63 Prozent der von uns identifizierten CTOs berichten an den CEO.

 Beispiele:

  • Unilever (Haushaltsprodukte), Chief Transformation Officer;
  • UPS (Package/Freight Delivery), Chief Transformation Officer;
  • Zurich Insurance Group (Insurance), Group Chief Transformation Officer.

Ähnliche C-Level-Positionen:

  • Die VP Organisation konzentriert sich mehr auf Prozesse, Risiken und Abbildung;
  • VP Projects konzentriert sich mehr auf Programme, Budgets und Planung;
  • VP Strategy konzentriert sich mehr auf Kunden, Wettbewerb und Finanzen.

8) Chief Venture Officer

Um die Innovation zu beschleunigen, erwerben Unternehmen häufig vielversprechende Startups. CVOs arbeiten mit Risikokapitalfonds zusammen, um zu identifizieren, welche Technologien gefördert und in welche Startups investiert werden solle.  66 Prozent der von uns identifizierten VPs von Venture-Führungskräften berichten an den CEO.

 Beispiele:

  • Abbott (Pharma), Executive Vice President, Ventures;
  • Lulemon Athletica (Apparel), General Manager, Venture;
  • QVC (Retail), Präsident von New Ventures.

Ähnliche C-Level-Positionen:

  • VP M&A konzentriert sich mehr auf Akquisitionen, die Synergien und Marktabdeckung bieten;
  • VP Corporate Development konzentriert sich mehr auf Akquisitionen und Partnerschaften;
  • VP Intellectual Property konzentriert sich mehr auf das Management von Rechten und Marken.

9) Chief Regulation Officer

Viele Branchen wie Banken, Gesundheitswesen, Transport oder Energie werden immer stärker reguliert. CROs stellen sicher, dass Unternehmen alle für die Branche zutreffenden Vorschriften einhalten und stellen sicher, dass die Interessen ihres Unternehmens von den relevanten Aufsichtsbehörden wahrgenommen wird. 75 Prozent der von uns identifizierten CROs berichten an den CEO.

 Beispiele:

  • JPMorgan Chase (Banking): Chief Regulatory Affairs Officer;
  • MidAmerican Energy (Versorgungsunternehmen): Vizepräsident, Regulierung;
  • TurkCell (Telekommunikation): Executive Vice President, Recht und Regulierung.

Ähnliche C-Level-Positionen:

  • VP Legal konzentriert sich mehr auf Verträge, geistiges Eigentum und Rechtsstreitigkeiten;
  • VP Compliance konzentriert sich mehr auf Audit, Konformität und Risiko;
  • VP Public Affairs konzentriert sich auf mehr Regierungsbeziehungen und Lobbyarbeit.

10) Chief Talent Officer

Wenn sich das Marktumfeld einer Branche im ständigen Wandel befindet, ist ein gutes und anpassungsfähiges Team das wichtigste Kapital eines Unternehmens. CTOs binden die Mitarbeiter eines Unternehmens langfristig durch durchdachte Vergütungsmodelle und Leistungen, sowie Performance Management und die entsprechende organisatorische Anpassung. Ihr Erfolg wird vor allem an der Effizienz von Mitarbeitern und Team gemessen. 47 Prozent der von uns identifizierten VP Talent Führungskräfte berichten an den CEO.

 Beispiele:

  • Johnson & Johnson (Pharmaceuticals), Vice President, Global Talent Management;
  • Nestlé (Food), Chief Talent Officer;
  • Texas Instruments (Semiconductors), Vice President, Global Talent Management.

Ähnliche C-Level-Positionen:

  • VP Compensations and Benefits konzentriert sich mehr auf die Bindung von Talenten;
  • VP Hiring konzentriert sich mehr auf die Gewinnung von Talenten;
  • VP Training konzentriert sich mehr auf Bildung, Lernen und Coaching.

11) Chief Information Security Officer

Das Hacking von Unternehmensdaten ist nicht nur ein Problem im Hinblick auf die Verletzung der Kunden-Privatsphäre sondern schadet auch dem Ruf des Unternehmens. CISOs sind dafür zuständig mögliche Datenlecks zu minimieren, etwa durch den Einsatz von Technologie oder Mitarbeiterschulungen. In ihrem Aufgabenbereich liegen außerdem die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen, Risiko-Audits und die Echtzeit-Prävention vor Hacking oder anderen bedrohlichen Cyber-Aktivitäten. 50 Prozent der CISOs  berichten an den CEO.

 Beispiele:

  • Aetna (Versicherung), Chief Information Security Officer;
  • Airbus Group (Aerospace), Chief Information Security Officer;
  • Monsanto (Landwirtschaft), Chief Information Security Officer.

Ähnliche C-Level-Positionen:

  • VP IT konzentriert sich mehr auf Systeme, Architektur und Anwendungen;
  • VP Security konzentriert sich mehr auf Personal, Einrichtungen und Untersuchungen;
  • VP Fraud konzentriert sich mehr auf Vermögenswerte, Aktivitäten und Zahlungen.

12) Chief Culture Officer

Der Chief Culture Officer ist für die Unternehmenskultur und -werte eines Unternehmens verantwortlich. Er kommuniziert diese nach außen, fördert sie zeitgleich innerhalb des Teams und greift korrigierend ein, wenn diese verletzt werden. 79 Prozent der CCOs berichten an den CEO.

 Beispiele:

  • Lyft (Transport), Leiter Kultur;
  • Quantas Airways (Airlines), Group Executive, People and Culture;
  • Viacom (Entertainment & Travel), Senior Vice President für Kommunikation und Kultur.

Ähnliche C-Level-Positionen:

  • VP HR konzentriert sich mehr auf die Einstellung, Bindung und Förderung von Mitarbeitern;
  • VP Diversity konzentriert sich mehr auf die Einstellung und Förderung verschiedener sozialer Gruppen;
  • VP Sustainability konzentriert sich mehr auf die Förderung nachhaltiger Praktiken und nachhaltiger Lieferanten.

INFOBOX

Für die Liste der aktuell 12 heißesten C-Level-Titel hat The Official Board weltweit 67.000 Unternehmen mit einem Jahresumsatz von über 100 Millionen US-Dollar analysiert. Eingeflossen sind Titel, die seit Februar 2018 mehr als 500 Mal in verschiedenen Branchen auftauchten, im Februar 2015 jedoch noch kaum vorhanden waren. Obwohl auch Künstliche Intelligenz häufig in Zusammenhang mit einer C-Level-Position in den Quartalsberichten erwähnt wurde, berichten nur wenige Dutzende dieser Führungskräfte direkt an den CEO und wurden daher nicht mit aufgenommen. theofficialboard.com

THOMAS LOT

Thomas Lot war über 20 Jahre im Management großer Firmen tätig, bevor er The Official Board gründe – te. Seine Firma wertet die Organisationsstrukturen von derzeit 70.000 Firmen weltweit aus, die jährlich über 100 Millionen US-Dollar Umsatz machen. theofficialboard.com
Thomas Lot, Gründer von The Official Boeard. Foto: The Official Boeard
Thomas Lot, Gründer von The Official Boeard. Foto: The Official Boeard

Dieser Artikel erschien zuerst in Berlin Valley 32.