Das ist der dritte Artikel aus einer Reihe von insgesamt sechs Berichten. Die übrigen fünf Berichte findest Du in unserem Übersichtsartikel.

Daten werden als das neue Öl angepriesen. Doch wer verfügt eigentlich darüber? Heute sind es eine wenige Daten-Riesen: Ein Ungleichgewicht, das auch auf politischer Ebene bereits zahlreiche Debatten ausgelöst hat. Dabei gibt es Lösungen dafür, einen Paradigmenwechsel einzuleiten. Mit Jolocom stellte Kai Wagner ein digitales Wallet vor, das es jedem einzelnen ermöglicht, individuell über die persönlichen Daten zu verfügen. Der Nutzer entscheidet, welche seiner verifizierten Daten er welchem Unternehmen zur Verfügung stellt, wobei die Identitätsprüfung über die Blockchain ermöglicht wird.

Beispiel Jolocom

Jolocom ist eine App, in der jeder individuell seine Daten eintragen kann: Name, Adresse, Telefonnummer, Versicherungskarte. Diese Daten liegen zunächst unverifiziert auf der App, können aber durch die Vorlage bei teilnehmenden Partnern verifiziert werden (in Zukunft z.B. das Bürgeramt oder eine Bank). Sobald der Eigentümer der Daten zum Beispiel ein Auto mieten will, kann er nur die dafür relevanten Informationen an den Vermieter freigeben – etwa das erreichen des Mindestalters oder das Vorliegen des Führerschein.

Warum ist ein digitales Wallet für Corporates relevant?  

Wenn man in der Zukunft mit Unternehmen wie Facebook, Apple, Microsoft, Google, Amazon, Uber oder Netflix wettbewerbsfähig bleiben will, dann muss man heute verstehen, wie man mit der Menge und der Qualität ihrer nutzerbezogenen Daten konkurrieren will. Dezentralisierte Lösungen für die digitale Identität können dabei eine enorme Rolle spielen.

Blockchain Circle: Learning Journey. Foto: Hirofumi Nobukuni

Was können etablierte Unternehmen lernen?

Eine unabhängige Lösung für die digitale Identität bringt dem Eigentümer die Hoheit über seine Daten zurück. Das sorgt z.B. für einen vereinfachten Marktzugang für neue Geschäftsideen und Compliance mit der neuen europäischen Datenschutzverordnung, sowie besseren Retention-Rates. Die aktuelle Kontrolle digitaler Identität durch große Plattformen wird so ausgehebelt.

Was ist die Voraussetzung um damit loszulegen?

Gegenwärtig kann man als Early-Adopter die Alpha Version der App für Digitale Identität testen, um ihren Mehrwert aber auch Einschränkungen besser zu verstehen. Aktuell sucht Jolocom zudem Firmen, die erste Use-cases pilotieren möchten.

Die Blockchain Events gehen weiter: Beim Demo Day am 2. Juli in Berlin wird eine große Bandbreite an Blockchain Use Cases präsentiert. Trage Dich auf unseren Verteiler ein und verpasse nicht das kommende Event: http://via.nkf.media/blockchain-signup

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT