„Es ist noch  früh genug, um sich einen Wettbewerbsvorteil aufzubauen”, begrüßte Pavel Romanenko, Project Manager Blockchain Circle bei NKF Media, die Gäste. „Gleichzeitig kristallisieren sich konkrete Ideen für Blockchain Projekte heraus.”

Wie sich diese Ideen umsetzen und neue Anwendungen aufbauen lassen? Dazu werden im Rahmen des Blockchain Circles verschiedene Veranstaltungen organisiert: Learning Journeys, Demo Days, Meetups und eine Konferenz. Auf der jüngsten Learning Journey wurden einige spannende Fallbeispiele vorgestellt und diskutiert. Ab 14. Mai präsentieren wir auf Berlin Valley jeden Tag eine neue Station dieser Journey.

Learning Journey: Übersicht der Vorträge

Montag, der 14. Mai: Wie man ein Ökosystem mit Sammelkarten ankurbelt (Till von Ahnen)

Dienstag, der 15. Mai: Vorhersagen richtig treffen (Gnosis)

Mittwoch, der 16. Mai: Digitales Wallet (Jolocom)

Mittwoch, der 16. Mai: Out of the Box-Lösung für Corporates (SAP)

Donnerstag, der 17. Mai: Richtig in Blockchain Startups investieren (Catena Capital)

Freitag, der 18. Mai:  Die Ökonomie der Dinge (Next Big Thing AG)

„Die Speaker für die Learning Journey wurden so ausgewählt, dass sie die unterschiedliche Komplexität der Fallbeispiele abdecken”, fasste Pavel Romanenko seine Auswahl zusammen. Das Ziel dieser Learning Journey ist es, etablierte Unternehmen dazu zu inspirieren und dabei zu unterstützen ihre eigenen Blockchain Projekte zu pilotieren. Ob es um die Entwicklung dezentralisierter Applikationen (dApps), die Implementierung einer bestehenden dApp, die Speicherung eigener Daten auf der Blockchain oder die Entwicklung eines eigenen Tokens geht: Bei der sehr jungen Technologie ist es kaum vorstellbar auf eigene Faust das richtige Anwendungsbeispiel zu finden. Der Austausch von Ideen und Expertise spart dabei nicht nur riesige Unkosten, sondern macht es für kleinere Unternehmen überhaupt erst möglich, sich jetzt schon mit dem Thema zu beschäftigen.

Etablierte Unternehmen treffen auf Blockchain-Experten

Mit bedeutenden Blockchain-Startups wie BigchainDB, IOTA, Parity, Lisk und Gnosis wird Berlin heute als eine der wichtigsten Startup-Metropolen international wahrgenommen. Auch BOSCH, Daimler, Porsche, Lufthansa, Pfizer sowie zahlreiche weitere etablierte Unternehmen haben das große Potenzial dieses Themas erkannt. Laut der Studie der Firma Juniper Research wollen sich mehr als die Hälfte der befragten Corporates mit Blockchain beschäftigen. Bei der Blockchain Journey tauchten Henkel, Otto Group, Welt der Wunder, BDEW, WallDecaux, Siemens, Redstone und andere Unternehmen tiefer in das Thema ein.

„Ich hoffe, dass kein Teilnehmer uninspiriert nach diesem blockchain-intensiven Tag nach Hause zurückgekehrt ist und vor allem hoffe ich, dass die Teilnehmer nach der Veranstaltung einen Schritt weiter in Richtung ihres eigenen Blockchain-Projekts gekommen sind”, so Pavel Romanenko.

Teilnehmerstimmen zur Learning Journey

„Blockchain ist mehr als eine Technologie, sie hat eine unaufhaltsame Bewegung durch alle Industrien hindurch in Gang gesetzt, die traditionelle Prozesse und Geschäftsmodelle grundlegend hinterfragt und auf den Kopf stellt”, so der teilnehmende Eugen Nussbaum, Senior Producer und Corporate Development bei Welt der Wunder. „Für die Medienindustrie sehen wir ein gewaltiges Potential sowohl für die Blockchain, die prädestiniert ist für Rechte und Lizenzverwaltung, als auch für eine Tokenisierung.”

„Wenn auch noch offen ist, welchen Weg die jeweiligen Branchen mit der Blockchain gehen werden”, so Dr. Jörg Rehberg, Unit Manager bei BDEW, „sicher ist, dass sie ihn auf jeden Fall mit der Blockchain gehen werden und deshalb eine Befassung mit der Technologie für alle Wirtschaftszweige unerlässlich ist.”

„Das Event war beeindruckend”, fand Tahir Kacar, IT-Berater bei Henkel. „Einer derart neuen, bahnbrechenden Technologie bedarf es genau dieser Art von Zusammenkommen und Austausch für eine optimale Implementierung von innovativen und nachhaltig wirtschaftlichen Use Cases. Blockchain Circle hat Corporates, Startups und Institutionen zusammengebracht und fruchtbare Diskussionen überhaupt erst ermöglicht.”

bc word - Blockchain Circle: Konkrete Ideen für die Praxis

Die Learning Journey geht weiter
Beim Demo Day am 2. Juli in Berlin wird eine große Bandbreite an Blockchain Use Cases präsentiert. Trage Dich auf unseren Verteiler ein und verpasse nicht das kommende Event:
http://via.nkf.media/blockchain-signup

Mehr zum Thema Blockchain:

Blockchain wird jedes Unternehmen radikal verändern: Werden Sie Teil des Blockchain-Circles.

3
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
3 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
0 Kommentatoren
Letzte Kommentartoren
  Abonnieren  
neueste älteste
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] Traditionelle VC waren nicht dazu bereit gewesen, Open-Source-Projekte zu finanzieren. ICOs und Blockchain waren die kreative Alternative. „Wie auch schon beim Internet gibt es hier Protokolle, die die […]

trackback

[…] Perspektiven zu sehen. Denn das ist entscheidend dafür, wie die Systeme am Ende aussehen. Und Blockchain ist für Frauen, die hier früh anfangen, auch deshalb interessant, weil es finanziell […]

trackback

[…] sehr assoziationsgeladenen Begriff geworden. Dabei wird übersehen, dass das Potenzial der Blockchain auf einer völlig anderen Ebene liegt. Denn: Blockchain ohne Bitcoin ist absolut möglich, […]