Wer ein Unternehmen gründet, will keine Zeit verschwenden – schon gar nicht bei endlosen Meetings. Einer der größten „Zeitfresser“ ist hier die Technik. Der typische Kabelsalat und Inkompatibilitäten zwischen Notebooks und Projektor ziehen ein kurzes Brainstorming oft enorm in die Länge. Das muss nicht sein! Wireless-Präsentationssysteme sorgen für einen schnellen Ideenaustausch mit allen digitalen Raffinessen, ohne dabei kompliziert zu sein. Denn die Start-up-Szene lebt von der einfachen, agilen Teamarbeit. Hierbei werden neue Ideen geboren und das Geschäft vorangetrieben.

Für alle, die was zu sagen haben

InstaShow von BenQ ermöglicht es jungen Unternehmern, in Sekundenschnelle Konzepte, Ergebnisse oder Planungen flexibel miteinander zu teilen. Bis zu 16 Kollegen können mit ihren Notebooks auf denselben Projektor zugreifen und Bildschirminhalte teilen – ohne irgendwelche Kabel umzustecken, Software zu installieren oder sich immer neu anmelden zu müssen. Und der Clou: Per Knopfdruck können Meeting-Teilnehmer blitzschnell zwischen den angezeigten Inhalten wechseln.

Perfekt für Co-Working-Spaces

Im Vergleich zu herkömmlichen Präsentationstechniken punktet InstaShow gleich doppelt: Das Wireless-System verzichtet nicht nur auf Kabelgewirr, sondern benötigt auch keinerlei Treiberinstallationen oder Softwarekonfigurationen. Alle Signale werden ausschließlich über die HDMI-Schnittstelle übertragen. Das USB-Kabel dient einzig der Stromversorgung. Durch dieses Konzept können Anwender das Präsentationssystem mit jedem Gerät verbinden, das über einen Standard-HDMI-Anschluss verfügt. Auch das Betriebssystem spielt keine Rolle. Egal ob Windows, Mac, Chrome oder viele Linux-Distributionen – Präsentationen lassen sich sofort starten.

BenQ B2B Motiv - Auf die Plätze, fertig, Meeting

Wie funktioniert das Ganze?

Um Ideen vor dem Start-up-Team oder Investoren zu präsentieren, muss lediglich die Basisstation per HDMI-Kabel mit dem Projektor oder Display verbunden werden. Die Stromversorgung der Station erfolgt dabei wahlweise über ein USB-Kabel oder Netzteil. Anschließend kommen die sogenannten InstaShow Buttons ins Spiel. Diese sind etwa so groß wie eine Computermaus und werden einfach mittels HDMI- und USB-Kabel an die Notebooks der Meeting-Teilnehmer angeschlossen.

Danach genügt ein Tastendruck, um die Bildschirmübertragung in Full-HD-Qualität zu starten. Die automatische Wi-Fi-Kanalwahl und Auto Reconnect sorgen dabei für eine stabile Wireless-Verbindung. Außerdem stehen zwei Bildschirmmodi für die optimierte Darstellung der Inhalte zur Verfügung. Der eine ist für die Wiedergabe von eher statischem Content ausgelegt, der andere für Videos mit einer Bildwiederholrate von bis zu 30 Frames.

Sicher verschlüsselt

Durch das WPA2-Authentifizierungsprotokoll werden alle Daten bei der Übertragung mit 128 Bit verschlüsselt. InstaShow eignet sich also perfekt für den sicheren Einsatz im Unternehmensumfeld.

Jetzt Meeting-Profi werden

Wer auf produktive Meetings, effiziente Teamarbeit und sofortige Ergebnisse setzt, kommt um Wireless-Präsentationssysteme nicht mehr herum – vor allem, wenn sie wie in diesem Fall ohne Software funktionieren und für Anwender so einfach und intuitiv bedienbar sind.

Lust auf einen Praxistest? Jetzt InstaShow Demo-Set mit 50 % Rabatt anfordern!

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei