Freitags ist in der kleinen Boutique im Heusteigviertel in Stuttgart-Mitte viel Publikumsverkehr. „Dann sitze ich hinter dem Ladentisch und  arbeite von hier aus“, sagt Maria Spilka. Ihr eigentliches Büro liegt in den Räumen dahinter. Hier haben sie und ihr Team von Mädchenflohmarkt reichlich Platz, seit sie das Lager woanders untergebracht haben.

Mädchenflohmarkt ist ein Online-Marktplatz für hochwertige Second-Hand-Designermode und Vintage-Fashion. Mehr als eine halbe Million Mitglieder kaufen und verkaufen hier seit Mitte 2012 Kleidung, Schuhe, Taschen und Accessoires von klassischen Designern und angesagten Trendmarken darunter Louis Vuitton, Prada, Gucci, Chanel, aber auch Romwe, Asos, Primark, Amisu und besondere Kollektionen von H&M oder Zara. Frauen können so ihren Kleiderschrank entlasten – oder aber mit gebrauchter Designerware neu bestücken.

Verkäuferinnen, die keine Lust oder Zeit haben, ihre Kleidung selbst ins Netz zu stellen, bietet Mädchenflohmarkt einen Concierge-Service an. Die Verkäuferin sendet die Ware, das Team kümmert sich um den Rest. „Wir können für diese Produkte eine Echtheitsprüfung und Zustandskontrolle machen und Käuferinnen auf diese Weise vor mangelhaften Artikeln, schlechten Beschreibungen und Fälschungen schützen“, sagt Maria. Und es führt auch dazu, dass in der kleinen Boutique neben dem Büro immer reichlich schicke Schuhe, Taschen und Oberteile zum Verkauf stehen. Denn für den Concierge-Service müssen die Artikel angeliefert werden.

Mit Hund und einer Treppe ins Nichts

Gleich hinter der Boutique schließt sich der Socializing Room an, hier gibt es eine Sitzecke, eine Tischtennisplatte und einen Besprechungstisch. Hund Neo sitzt am liebsten auf einem der Sofas. In der Ecke befindet sich ein Kuriosum: eine Treppe, die ins Nichts führt, genauer: die an der Decke endet. Früher hat es wohl eine Verbindung zum ersten Stock gegeben.

Das IT-Team sitzt hinter einer Fensterwand. „Die brauchen Ruhe“, sagt Maria. Die übrigen Teammitglieder arbeiten im großen Büroraum, in den die Küche integriert ist. Die auffälligen Kronleuchter und die Küche selbst hat das Team dagegen vom Vormieter, einer Kunstgalerie, übernommen. Überall blitzen rosa Gegenstände auf. Besonders ins Auge fällt die rosa Mikrowelle. Auf die ist Maria ein bisschen stolz. „Die haben die Entwickler bestellt und gezeigt, wie sehr sie die Corporate Identity inhaliert haben“, sagt die Gründerin. Denn Rosa ist die Firmenfarbe von Mädchenflohmarkt.

Zuerst erschienen in Berlin Valley 06/2016

Alle Ausgaben zum kostenlosen Download.

Mädchenflohmarkt Logo

MÄDCHENFLOHMARKT

NAME: Mädchenflohmarkt GmbH
GRÜNDUNG: 2012
GRÜNDER: Maria Spilka, Peter Ambrozy, Thorsten Lückemeier
MITARBEITER: 15
STANDORT: Stuttgart, Heusteigviertel
SERVICE: Mädchenflohmarkt ist ein Online-Marktplatz für hochwertige Second-Hand-Designermode und Vintage-Fashion.

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Mädchenflohmarkt: Arbeiten und shoppen unter einem Dach"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
trackback

[…] Spilka, Gründerin von Mädchenflohmarkt: Ich habe das Glück, seit meiner Jugend viel gereist zu sein. Zu den schönsten Orten zähle ich […]

wpDiscuz