Die Auszeichnung „Kultur- und Kreativpiloten Deutschland“ wird im Namen der Bundesregierung jedes Jahr an 32 Unternehmen aus der Kultur- und Kreativ-Wirtschaft verliehen. Im vergangenen Jahr war das Motto: „Mach einfach“, jetzt heißt es: „Weitermachen!“ Kreativpiloten sind diejenigen, die dranbleiben. Weil sie eine Idee haben, lohnt es sich.

Mit der Auszeichnung werden Kreativunternehmer in ganz Deutschland dabei unterstützt, ihre Ideen und Projekte voranzubringen. Bereits 224 Unternehmen wurden in den vergangenen sieben Jahren ausgezeichnet, nun startet die Auszeichnung in die achte Runde. Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries hat bereits viele Kreativpiloten persönlich kennengelernt und weiß um die Potenziale, die die Branche in sich trägt:

„Es ist wichtig, durch diese Auszeichnung sichtbar zu machen,
was die Kultur- und Kreativwirtschaft leistet.
Auch nicht-technische Innovation ist eine ihrer Kernkompetenzen, von der auch andere Wirtschaftsbranchen profitieren. Deshalb freue ich mich,
dass wir jedes Jahr spannende Unternehmen auszeichnen
und damit Innovationen der Kreativwirtschaft
in ganz unterschiedlichen Bereichen fördern können.“

Im vergangenen Jahrgang waren darunter zum Beispiel Auf Augenhöhe, ein inklusives Modelabel, das die erste internationale Maßtabelle für kleinwüchsige Menschen entwickelt hat; Livyu, die Konzerte über Virtual Reality live übertragen oder Vomhörensehen, die eine Willkommensplattform für Geflüchtete ins Leben gerufen haben. „Das Kreativpilotenjahr hat uns extrem inspiriert und war für uns letztendlich der Startschuss, um aus unserer Idee tatsächlich ein funktionierendes Geschäft entstehen zu lassen“, sagt Stephan Schröder von livyu.

Die Auszeichnung ist offen für alle Kreativen

Alle Unternehmen, Selbständige, Gründer und Projekte aus der Kultur- und Kreativwirtschaft können sich bewerben. Egal, ob allein oder mit dem gesamten Team, ob es die Idee bisher nur auf dem Papier gibt oder schon umgesetzt wird.

Einfache Bewerbung

Via Online-Formular auf www.kultur-kreativpiloten.de/bewerbung, per Post oder live während der Kreativpiloten Bustour vom 06.- 23. Juni durch ganz Deutschland. Zur Bewerbung reichen drei Dinge: Eine kurze Beschreibung der Idee, ein paar Informationen zur Person oder zum Team und ein kurzes Motivationsschreiben, warum man Kultur- und Kreativpilot werden möchte.

Einzigartiger Nutzen: Es geht um die Unternehmerpersönlichkeit

„Kultur und Kreativpiloten Deutschland“ ist die Auszeichnung, bei der die Unternehmerpersönlichkeit im Mittelpunkt steht. Neben der Auszeichnung nehmen die Titelträger an einem einjährigen Mentoring-Programm teil. Dazu gehören Workshops, die Begleitung von zwei Coaches, der Austausch mit den anderen Teams und Experten und mediale Aufmerksamkeit.

Kontakt

www.kultur-kreativpiloten.de
Facebook: facebook.com/kreativpiloten
Instagram: @kreativpiloten
Twitter: @kreativpiloten
Presseanfragen: Celina Ponz, u-institut für unternehmerisches Denken und Handeln e. V.
Tel. 030 – 20834094 31, cp@u-institut.de

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz