Beschreibe bitte das Konzept von Creathor Venture IV.

Cédric Köhler: Wir investieren präferiert früh (Seed/Series A) in Startups aus den Bereichen Tech und Life Science und agieren bei unseren Investments fast immer als Lead- oder Co-Lead-Investor. Wir sind aber kein „Frühphasenfinanzierer“, der nach der Series A nicht mehr weiter finanzieren kann. Wir können ein Vielfaches unseres Erstrundeninvestments in den Folgerunden nachfinanzieren. Bei fast allen Portfoliogesellschaften sind wir zudem der aktivste Investor und unterstützen diese über die komplette betriebswirtschaftliche Bandbreite.

Gibt es einen inhaltlichen oder regionalen Fokus?
Cédric Köhler: Wir sind ein pan-europäischer Venture Fund mit Büros in Deutschland, der Schweiz und in Schweden. Wir investieren in Startups aus der DACH-Region, Skandinavien und Frankreich. Unser inhaltlicher Fokus liegt seit nun mehr sieben Fondsgenerationen auf Tech und Life Science sowie der immer größer werdenden Schnittmenge aus diesen beiden Bereichen (zum Beispiel Digital Health). Es gibt nicht viele VCs in Europa, die beides machen (können). Mit zehn Investment Professionals und der Erfahrung aus dreißig Jahren Venture Capital, in denen wir mehr als 200 Unternehmen finanziert haben, besitzen wir die nötigen Ressourcen und Erfahrungen, um in diverse Industrien zu investieren. Eine Negativselektion ist deshalb einfacher: Wir investieren nicht in Gaming, E-Commerce oder reines Drug Development.

Welchen Mehrwert bietet Euer Fonds?

Cédric Köhler: Man kann ein Venture-Investment mit verschiedenen Finanzierungsrunden mit einem Marathon vergleichen. Bei Kilometer 40 hat man sicherlich schon viel erreicht, aber die letzten 2,195 Kilometer fühlen sich oftmals wie die ersten 40 Kilometer an. So ist es oftmals auch bei Exits. Wir haben bewiesen, dass wir mit unseren Startups die geschaffenen Unternehmenswerte auch realisieren und über die Ziellinie bringen. Mit mehr als 20 IPOs und dutzenden Trade Sales besitzen wir ein erstklassiges Knowhow, wie man nachhaltige Unternehmenswerte aufbauen kann. Zudem haben wir mit zehn Investment-Professionals auf etwas mehr als dreißig Portfoliogesellschaften einen hohen „Betreuungsschlüssel“.

Wie grenzt Ihr Euch ab?
Cédric Köhler: Ein knappes Drittel der derzeit über 220 Millionen Euro, die wir verwalten, stammt von uns selbst. Ich denke, das spiegelt sich auch im Commitment und im Einsatz, mit dem wir an unsere Investments herangehen, wider.

Welche Startups sollen Euch Businesspläne senden?
Cédric Köhler: Wir suchen nach Startups aus den Bereichen Tech und Life Science, die idealerweise schon einen mittleren sechsstelligen Jahresumsatz vorweisen können. Wichtig ist natürlich auch das Potential: Wir investieren nur in Unternehmen, die in ihrem Segment oder ihrer Nische Weltmarktführer werden können.

Wie groß ist Euer Fonds und wie groß sind Eure Tickets?
Cédric Köhler: Das Zielvolumen unseres aktuellen Fonds, aus dem wir schon einige Startups finanziert haben, liegt bei 100 Millionen Euro. Üblicherweise investieren wir zwischen 500.000 Euro und zwei Millionen Euro pro Runde. Über verschiedene Finanzierungsrunden können wir bis zu zehn Millionen Euro investieren.

Beschreibe Euer Team.
Cédric Köhler: Wir haben aktuell ein Team von 20 hochmotivierten Profis mit den unterschiedlichsten Hintergründen in unseren Büros in Bad Homburg, Zürich und Stockholm. Für den Bereich Life Science suchen wir momentan weitere Investment Manager und Analysten. Wer sich angesprochen fühlt, sollte mal auf unserer Website vorbeischauen.

Wie viele Unternehmen sind in Eurem Portfolio?
Cédric Köhler: Derzeit gehören knapp über 30 Unternehmen zur Creathor-Familie. Das jüngste „Familienmitglied“ ist R3 Coms, ein Deep-Tech-Startup aus Berlin mit enormem Potenzial im Bereich Internet of Things und Industrie 4.0. Weitere Startups werden in den kommenden Wochen und Monaten dazukommen.

Eure erfolgreichen Exits:
Cédric Köhler: Eine kleine Auswahl aus den letzten zwei Jahren: Phenex Pharmaceuticals, News Republic, Sividon Diagnostics, Mila, Stylefruits und Kigo.

Creathor Venture Logo

CREATHOR VENTURE

  • Creathor Venture
    Schwedenpfad 24
    61348 Bad Homburg
  • Creathor Venture
    Seehofstrasse 6
    8008 Zürich
  • Büros in München, Luxemburg und Stockholm

Kontakt
Website

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Creathor Venture: „Wir haben bewiesen, dass wir unsere Startups über die Ziellinie bringen“"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
trackback

[…] In unserer Reihe Kurzportraits der Startup-Fonds stellen wir relevante Investoren vor. Diesmal erklärt Cédric Köhler die Strategie von Creathor Venture Der Beitrag Creathor Venture: „Wir haben bewiesen, dass wir unsere Startups über die Ziellinie bringen“ erschien zuerst auf BerlinValley. Jetzt lesen […]

wpDiscuz