Vor einem Jahr legte Rocket Internet einen neuen Wachstumsfonds auf und sammelte damals 420 Millionen Dollar bei institutionellen Investoren ein. Jetzt schließt Rocket Internet Capital Partners (RICP) den Fonds mit Zusagen in Höhe von von einer Milliarde Dollar ab. Damit sei die Obergrenze erreicht, teilte Rocket Internet am Donnerstag mit.

Der Fonds stellt Unternehmen im Internetsektor Early Stage- und Wachstumskapital zur Verfügung. Nach eigenen Angaben ist RICP Europas größter Fonds in diesem Sektor. Der Fonds soll in marktführende Online-Geschäftsmodelle mit hohen Wachstumsraten investieren. Dabei gehe es um Geschäftsmodellen unter anderem aus den Bereichen Marktplatz, E-Commerce, Finanztechnologie, Software und Reisen.

Bei der Auflage des Fonds hatte Rocket Internet im vergangenen Jahr auch Kritik auf sich gezogen, denn es könnte ein Interessenkonflikt entstehen: Wenn Rocket Internet Capital Partners in ein Venture von Rocket Internet investiert, hat der Fonds natürlich Interesse daran, möglichst günstig einzusteigen, während Rocket darauf abzielen muss, eine möglichst hohe Bewertung zu erreichen. Damals teilte Rocket Internet in seiner Pressemitteilung mit, dass der Fonds sich „nicht an Gründungsfinanzierungen von Unternehmen, die von Rocket Internet gegründet werden, beteiligen wird“.

RICP verspricht den Investoren, seinen Portfoliounternehmen neben signifikantem Kapital auch den Zugang zum Sektor spezifischen Know-how von Rocket Internet bieten zu können. Hinzukomme neben der regionalen und operationalen Expertise „auch das umfassendes Netzwerk und die globale Reichweite, sowie der Zugang zu Portfoliounternehmen“ von Rocket Internet.

Rocket Internet ist mit 14 Prozent selbst beteiligt

Der Fonds habe Zusagen von vielfältigen Investoren weltweit bekommen, teilt Rocket Internet weiter mit. Darunter seien Finanzinstitute, Pensionskassen, Asset-Manager, Stiftungen und vermögende Privatpersonen. Rocket Internet selbst, habe circa 14 Prozent der Zusagen gemacht. „Die Zusagen in Höhe von einer Milliarde Dollar reflektieren das große Interesse führender Investoren an RICP, die von der attraktiven Anlagemöglichkeit des Fonds überzeugt sind“, sagt Oliver Samwer, CEO von Rocket Internet.

Zuletzt war Oliver Samwer auf der DLD in München öffentlich aufgetreten. Dort hatte er sich mehr Kapital für europäische Gründer gewünscht. In den USA stehe ein Vielfaches an Risikokapital zur Verfügung. In Europa hingegen fehle das Geld.

 

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Investoren sagen Rocket Internet Capital Partners Fonds eine Milliarde Dollar zu"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
trackback

[…] Zu den Investoren gehören Finanzinstitute, Pensionskassen, Asset-Manager, Stiftungen und vermögende Privatpersonen. Das Geld soll in Internetfirmen aus den Bereichen Marktplatz, E-Commerce, Finanztechnologie, Software und Reisen fließen. Der Beitrag Investoren sagen Rocket Internet Capital Partners Fonds eine Milliarde Dollar zu erschien zuerst auf BerlinValley. Jetzt lesen […]

wpDiscuz