„Seid nicht creepy“

Beim Online Marketing Rockstars Festival gibt es nicht nur coole Bands und heiße Partys. Wir fassen die Key-Learnings für Euch zusammen. Heute: Mydealz-Gründer Fabian Spielberger über Social Media Marketing

1
Mydealz-Gründer Fabian Spielberger teilt sein Wissen über Social Media Marketing bei den Online Marketing Rockstars in Hamburg. Foto: Simon Hollmann
Mydealz-Gründer Fabian Spielberger teilt sein Wissen über Social Media Marketing bei den Online Marketing Rockstars in Hamburg. Foto: Simon Hollmann

Moderator und OMR-Chef Philipp Westermeyer kündigt Fabian Spielberger als ein next Unicorn in Deutschland an. Fabians Spar-Portal Mydealz hat so viele Nutzer, dass diese mit Ihren Anfragen für ein Spar-Angebot bei Dell dafür sorgten, dass erst die Website und dann die Kundenhotline von Dell zusammenbrachen. Das Unternehmen dahinter heißt Pepper und betreibt mehrere ähnliche Communitys in verschiedenen Märkten. Die drei größten und ältesten haben 75 bis mehr als 80 Prozent wiederkehrende Nutzer. Beeindruckende Fakten.

Gründer Fabian Spielberger tritt kaum in der Öffentlichkeit auf. Bei den Rockstars verrät er einige Marketing-Grundsätze, die seine Unternehmen groß gemacht haben:

#Startet mit dem Produkt

Wenn Ihr ein geiles Produkt habt, könnt Ihr am Marketing sparen. Wenn Ihr ein scheiß Produkt habt, kostet das richtig Geld. Werbung hat niemals so viel Power wie guter Content.

#Passt Euch an

Respektiert die Sprache des Mediums, mit dem Ihr gerade arbeitet. Facebook, Instagram, Snapchat, Youtube – alle Kanäle funktionieren anders. Als wir versucht haben, mit den Leuten auf Facebook genauso zu reden, wie auf Mydealz, hat das überhaupt nicht geklappt. Der Erfolg kam erst als wir entschieden haben, Facebook nicht als Verlängerung von Mydealz zu sehen, sondern hier eine eigene Community zum Thema Shopping aufzubauen. Wir wurden der Freund auf Facebook, der Ahnung von Shopping hat.

Wie eine Community spricht, findet Ihr nur heraus, wenn Ihr Teil der Community werdet, gut zuhört und Euch vorantestet.

#Don’t be the creepy dude

Versucht nicht wieder und wieder die gleiche Botschaft über alle Kanäle zu verbreiten. Die Leute merken das. Sie merken, dass ihr nur Werbung macht und keine Ahnung von ihrer Community habt. Ihr stört.

#Testen, testen und wieder testen

Ihr müsst alles immer wieder ausprobieren. Nur weil etwas einmal nicht funktioniert hat, heißt das nicht, dass es nie funktioniert hat. In den sozialen Medien gibt es immer wieder neue Formate. Um sich hier zurecht zu finden, muss man ausprobieren, wie die einzelnen Formate funktionieren.

Ein gutes Beispiel sind die Facebook Offers – das ist schon etwas her. Das war im Prinzip ein einfacher Post mit einem Button, mit dem man ein Angebot in seinem eigenen Facebook-Stream teilen konnte. Wir haben das X-mal probiert und wollten schon aufgeben. Dann kam ein H&M-Gutschein mit einem Lana Del Rey Motiv und wir haben mit wenig Investition mehr als drei Millionen Menschen auf Facebook erreicht und hatten mehr als 100.000 Einlösungen.

#Pick your battles

Seid besser auf einer Plattform richtig und erfolgreich aktiv als auf allen ein bisschen und mittelmäßig. Für Mydealz funktionieren Google und Facebook richtig gut. Whatsapp ist ein fantastischer Kanal für uns. Hier erreichen wir die Leute besser als über unsere E-Mail Liste. Der Appstore wird noch immer falsch eingeschätzt. Er ist die Community der Mobile First Generation und die Leute, die ein Mobile First Produkt haben, gewinnen hier. Für Euch funktionieren vielleicht andere Plattformen gut. Sucht Euch die raus.

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "„Seid nicht creepy“"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
trackback

[…] Beim Online Marketing Rockstars Festival gibt es nicht nur coole Bands, gutes Essen und große Partys. Wir haben die Key-Learnings der Konferenz für Euch zusammengefasst. Heute: Bei einem seiner seltenen Auftritte gibt Mydealz-Gründer Fabian Spielberger seine fünf Grundsätze für erfolgreiches Social Media Marketing weiter Der Beitrag „Seid nicht creepy“ erschien zuerst auf BerlinValley. Jetzt lesen […]

wpDiscuz