Ich freue mich immer, wenn ich gefragt werde, was ich als Head of People and Culture eigentlich mache. Etwas mit Menschen. Klar. Aber das mit der Kultur? In den USA gibt es schon länger den Trend, dass das klassische Human-Resources-Management nicht mehr so recht in unsere heutige Arbeits- und Lebenswelt passt.

Das Team „People and Culture“ kümmert sich nicht nur um Personalverwaltung, sondern auch um die Definition und Umsetzung von Unternehmenswerten und die Förderung einer echten Unternehmenskultur im Arbeitsalltag. Bei Lesara sind wir immer auf der Suche nach den besten Bewerbern, die fachlich sehr gut aufgestellt sind und auch den richtigen Personal Fit mitbringen.

Kontinuierliche Aufgabe

Die positive Gestaltung des Arbeitsalltags und die aktive Umsetzung unserer Unternehmenskultur innerhalb des Teams sind bei uns eine kontinuierliche Aufgabe, welche sich ständig verändert und immer wieder neue Themen beinhaltet. Es ist uns sehr wichtig, bei der Ausgestaltung auf die Wünsche und Anregungen unseres Teams einzugehen, deshalb haben wir uns schon um verschiedenste Projekte gekümmert: von der Planung verschiedener Team Events über Sport- und Wellness-Angebote bis hin zur Gestaltung eines möglichst ergonomischen Arbeitsumfelds.

Zu meinen Aufgaben gehören außerdem Recruiting, Trainings und die Einführung und Umsetzung neuer Methoden im HR-Bereich. Auch im Recruiting ist es uns wichtig, immer auf dem neuesten Stand zu bleiben und neben konventionellen Wegen auch innovative Möglichkeiten auszuprobieren, die besten Mitarbeiter zu finden. Diese Aufgaben betreue ich nicht nur in unserer Zentrale in Berlin sondern auch international. Aus diesem Grund arbeite ich eng mit dem Team in unserem chinesischen Office zusammen. Uns ist es sehr wichtig, dass die Unternehmenskultur an beiden Standorten gleichermaßen gelebt wird und, dass das Team sich als eine Einheit fühlt, obwohl die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter 9000 Kilometer voneinander entfernt sind.

Empathie und Motivation

Wie die Berufsbezeichnung Head of People and Culture schon verrät, sollte man Eigenschaften mitbringen, die die Zusammenarbeit mit Menschen unterstützten. Am wichtigsten sind Empathie und Motivation, aber auch analytische Fähigkeiten, eine unstillbare Neugier und der Antrieb, das Arbeiten für ein und in einem Unternehmen immer ein Stückchen attraktiver zu machen. Ein positives Arbeitsumfeld wirkt sich direkt auf das Team in einem Unternehmen und seine Leistung aus. Mache ich meine Arbeit gut, trage ich im Wesentlichen dazu bei, dass sich die Motivation und auch die Leistung des gesamten Teams verbessern

Zuerst erschienen in Berlin Valley 19/2016

Alle Ausgaben zum kostenlosen Download.

Gratis – Download

Gratis – Download

Berlin-Valley-News-Februar-2016---Urban-Sports---Benjamin-Roth
Gratis – Download

JULIE GÖRGEN

Julie Görgen leitet das Team „People and Culture“ von Lesara. Nach ihrem Psychologie- und Deutsch-Studium an der Universität in Michigan, hatte sie sich zunächst auf eine Entdeckungsreise rund um den Globus begeben und ist derzeit für Aufbau und Förderung des internationalen Teams von Lesara verantwortlich.

LESARA

NAME Lesara 
GRÜNDUNG: November 2013
GRÜNDER: Roman Kirsch, Matthias Wilrich, Robin Müller
MITARBEITER: 200
STANDORTE: Berlin, Guangzhou in China
SERVICE: E-Commerce-Anbieter für Fashionund Lifestyle-Produkte

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Julie Görgen von Lesara erklärt: Was macht ein Head Of People and Culture?"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
trackback

[…] In der Startup-Szene gibt es viele eigentümliche Jobbezeichnungen. Julie Görgen erzählt, was ihre Aufgaben als Head of People and Culture bei Lesara sind Der Beitrag Julie Görgen von Lesara erklärt: Was macht ein Head Of People and Culture? erschien zuerst auf BerlinValley. Jetzt lesen […]

wpDiscuz