Jobprofil Integration Engineer

Wie der Name schon andeutet, verknüpft und verbindet er die verschiedenen Systembenutzer. Wer sind diese Nutzer? Es sind die Nutzer von Apps, deren Besitzer wiederum unsere Kunden sind und mithilfe unserer Tracking-Lösung diese besser verstehen wollen. Zudem haben wir verschiedenste Netzwerke integriert, damit sie eng mit unseren Kunden zusammenarbeiten können. Schlussendlich arbeiten wir natürlich Hand in Hand mit unseren Entwicklern, die stetig die Plattform verbessern.

Wir sind uns nie wirklich sicher, ob wir uns als Integration Engineers oder Integration Manager bezeichnen sollen. Wir sind direkt zwischen den Geschäfts- und Tech-Teams angesiedelt. Jeder Tag bedeutet daher Multitasking: die Analyse von Gigabytes an Daten, Verhandlungen mit den Netzwerkpartnern sowie die Kommunikation mit unseren Kunden und Stakeholdern, um ihnen das komplexe Analytics-System zu veranschaulichen und zu erklären.

Gemeinsam mit den Account Managern kümmert sich der Integration Engineer um große Geschäftspartner weltweit. Unser Hauptpart besteht darin, tief in die Daten einzutauchen, den aktuellen Stand herauszufinden und so Lösungen für Probleme aller Art – technische oder kommerzielle – zu finden. Für mich ist das sehr spannend und anspruchsvoll. Es erfordert eine enge Zusammenarbeit mit den verschiedenen Teams, wie dem Backend- und Frontend-Team. Um mich mit allen zu verständigen, muss ich verschiedene Sprachen sprechen, was mir Spaß macht.

Der Job des Integration Engineer ist eine berauschende Kombination aus Tech- und Business-Aufgaben. Normalerweise sind das zwei getrennte Welten, unsere Technologie und der Mehrwert beruhen aber darauf, die Daten beider zu analysieren. Ich freue mich über die Chance, täglich mit vielen Branchenriesen zusammenzuarbeiten und gleichzeitig die dynamische Startup-Stimmung zu genießen – genau das macht es so aufregend und herausfordernd.

Da unsere Partner über die ganze Welt – von Asien über Europa bis in die USA – verteilt sind, während unser gesamtes Tech-Team in Berlin sitzt (ohne auch nur einen Deutschen in der Mannschaft), bekommst du die volle internationale Packung. Oder, wie manche es nennen, Arbeit rund um die Uhr.

Dieser Artikel erschien zuerst in Berlin Valley News 06/2015.

adjust-logo

Quick Facts

Firmenname: Adjust

Gründung: April 2012

Gründer: Christian Henschel, Paul H. Müller, Manuel Kniep

Mitarbeiter: 65

Standort: Mitte

Service: Mobile App Attribution und Analytics

www.adjust.com

Jobprofile in der Startup-Szene

Die Startup-Szene bringt eine ganze Reihe neuer Jobformate mit sich. Oft haben diese Startup Jobs Bezeichnungen, die dem normalen Leser unbekannt sind. Berlin Valley stellt daher ausgefallene und interessante Jobprofile der Startup-Szene vor. Regelmäßig findet man hier Erläuterungen zu neuen Jobs in der Startupszene, z.B. Technical Artist, Growth Manager, Musical Scientist, Business Process Manager, Chief Wine Editor, Head of Innovation & Enablement, Integration Engineer, Hapiness Oficer, Programmatic Marketing Director, Traffic Manager oder Data Scientist. Wer sich für Jobprofile in der Startupszene interessiert, wird bei der Artikel-Reihe „Was macht eigentlich ein…“ mit den wichtigsten Startup-Job Bezeichnungen fündig.

Alle Ausgaben zum kostenlosen Download.

Gratis – Download Lädt

Gratis – Download Lädt

Gratis – Download Lädt

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz