Wenn ich Freunden und Verwandten meinen Beruf (“Growth Managerin”) erkläre, dann frage ich sie, wie sie im Internet einkaufen: Nutzen sie Google als Informationsquelle? Surfen sie nur auf der Website, kaufen dann aber offline? Haben sie einen Newsletter bekommen, löschen diesen aber sofort? Oder haben sie beispielsweise auf Facebook eine Anzeige gesehen und auch geklickt? Meine Aufgabe ist die Optimierung des ganzen sogenannten User-Funnels, also des Trichters, den ein potenzieller Kunde von der ersten Aufmerksamkeit auf das Produkt bis zum wiederholten Kauf durchläuft.

Dabei ist die Rolle der Growth Managerin die eines internen Beraters mit einem Marketing-Fokus. Ich helfe vor allem den jungen Unternehmen im Rocket-Portfolio, ihr Marketing zu verbessern und zu skalieren. Dabei schaue ich mir alle Kanäle genau an und analysiere, wo die Probleme liegen. Mit meinen Kollegen aus dem Marketing, aber auch aus Bereichen wie Business Intelligence, Product oder Design optimiere ich dann die Prozesse. Das kann sowohl der Ausbau des Search-Engine-Marketings sein als auch Customer-Relationship-Management oder eben auch Landingpage-Optimierung. Das Spannende ist, dass wir on the Job eine Expertise für die verschiedenen Kanäle entwickeln. Außerdem bin ich von der Analyse des Problems über das Aufstellen eines Plans bis hin zur tatsächlichen Umsetzung in jeden Schritt des Projektes involviert.

Growth Managerin mit mathematischem Profil

Besonders die analytische Herangehensweise gefällt mir sehr. Die Growth Manager bei Rocket haben zum größten Teil technische oder, so wie ich, mathematische Profile. Durch Schulungen lernen wir Marketing-Grundlagen wie A/B Testing und Copywriting, entwickeln aber auch Soft Skills. Auch Team-Management und Hiring sind wichtige Bereiche, da die Companys natürlich nach unserer anfänglichen Hilfe auch selbstständig arbeiten sollen.

An Rocket schätze ich besonders die abwechslungsreichen Aufgaben und die steile Lernkurve. Als Growth Managerin lerne ich viele unterschiedliche Bereiche kennen und entwickle gleichzeitig eine Expertise im Onlinemarketing. Alle Kollegen haben eine starke Begeisterung für Online-Geschäftsmodelle. Wir bauen und entwickeln zusammen Unternehmen, die komplette Märkte verändern. Das ist die spannendste Aufgabe, die ich mir aktuell vorstellen kann.

Dieser Artikel erschien zuerst in Berlin Valley News 11/2015.

rocket internet logo company builder startup start-up gründerszene

Quick Facts

Name: Rocket Internet

Gründung: 2007

Gründer: Marc, Oliver und Alexander Samwer

Mitarbeiter: mehr als 30.000 im Netzwerk

Standort: Hauptsitz in Berlin-Mitte, in mehr als 110 Ländern aktiv

Service: Internetgeschäftsmodelle in den Bereichen E-Commerce, Marktplätze, Financial Technology und Reise gründen und skalieren

Jobprofile in der Startup-Szene

Die Startup-Szene bringt eine ganze Reihe neuer Jobformate mit sich. Oft haben diese Startup Jobs Bezeichnungen, die dem normalen Leser unbekannt sind. Berlin Valley stellt daher ausgefallene und interessante Jobprofile der Startup-Szene vor. Regelmäßig findet man hier Erläuterungen zu neuen Jobs in der Startupszene, z.B. Technical Artist, Growth Manager, Musical Scientist, Business Process Manager, Chief Wine Editor, Head of Innovation & Enablement, Integration Engineer, Hapiness Oficer, Programmatic Marketing Director, Traffic Manager oder Data Scientist. Wer sich für Jobprofile in der Startupszene interessiert, wird bei der Artikel-Reihe „Was macht eigentlich ein…“ mit den wichtigsten Startup-Job Bezeichnungen fündig.

Alle Ausgaben zum kostenlosen Download.

Gratis – Download Lädt

Gratis – Download Lädt

Gratis – Download Lädt

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz