Im deutschen Vorentscheid des mit einer Million Dollar dotierten Gründerwettbewerbs The Venture setzte sich das Berliner Startup Green City Solutions mit seiner Vision für höhere Lebensqualität in Metropolregionen gegen die Konkurrenten Jobkraftwerk und Mejo Diabetes durch. Dazu stellte das Unternehmen eine Klimainfrastruktur vor, die den Städten bei der Bekämpfung der Luftverschmutzung hilft.

Die vier Juroren des Abends Frank Thelen (E42), Verena Pausder (Fox and Sheep), Florian Schweitzer (B-to-v Partners) und Vorjahresfinalistin Julia Römer (Coolar) schätzten vor allem den neuartigen Ansatz der Luftsäuberung. „Green City Solutions haben ein innovatives Produkt mit großem Wirkungspotenzial für die Umwelt entwickelt, welches das Städtebild nachhaltig prägen kann“, begründete Juryvorsitzender Thelen die Entscheidung. „Aus unternehmerischer Sicht beeindruckte uns das junge Startup mit der authentischen Verbindung von Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit.“

Green City Solutions löst Ticket nach Los Angeles

Green City Solutions entwickelte mit dem Citytree eine mobile und luftreinigende Grünfläche, die Feinstaub, Stickoxide und CO2 aus der Luft filtert. Das Team mit Experten aus den Bereichen Architektur, Maschinenbau, Informatik und Gartenbau/Biologie kombinierte Internet-der-Dinge-Technologie (IoT) mit den natürlichen Fähigkeiten speziell ausgewählter Pflanzen – insbesondere Mooskulturen. Die mit eigener Solaranlage ausgestattete Fläche soll eine 275 Mal höhere Luftfilterleistung als ein normaler Baum erreichen. Das Modul bietet über den ökologischen Aspekt hinaus einen zusätzlichen Nutzen als Werbefläche.

Mit dem Sieg löst Green City Solutions das Ticket zum internationalen Finale in Los Angeles, wo die Suche nach dem vielversprechendsten Sozialunternehmen der Welt im Juli 2017 in die entscheidende Phase geht. Über die vom Spirituosenhersteller Chivas Regal bereitgestellte Gesamtfördersumme von eine Million Dollar hinaus bietet der Wettbewerb begleitende Expertencoachings, um die angehenden Unternehmer nachhaltig zu unterstützen. So wird das Gründerteam um Liang Wu von Frank Thelen auf den globalen Wettbewerb vorbereitet.

Im vergangenen Jahr erreichte die deutsche Teilnehmerin Julia Römer mit ihrem Cleantech Unternehmen Coolar den fünften Platz in der internationalen Endausscheidung und sicherte sich damit mehr als 50.000 Dollar für ihre Vision.

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Green City Solutions gewinnt deutschen Vorentscheid von The Venture"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
trackback

[…] Mit dem Sieg löst das Berliner Startup das Ticket zum internationalen Finale des mit einer Million Dollar dotierten Wettbewerbs in Los Angeles Der Beitrag Green City Solutions gewinnt deutschen Vorentscheid von The Venture erschien zuerst auf BerlinValley. Jetzt lesen […]

trackback

[…] die Höhe des Preisgelds sowie Art und Größe des Wettbewerbs. Green City Solutions aus Berlin, die gerade auch für das Finale des internationalen Wettbewerbs The Venture nominiert wurden, belegen in der Gesamtwertung den fünften […]

wpDiscuz