Es war nicht nur das Preisgeld in Höhe von einer Million Euro, das am Ende das große Interesse auf das Finale der Cube Challenge gelenkt hat. Mit Steve Wozniak als Jury-Mitglied ist den Veranstaltern der ersten Cube Tech Fair ein echter Coup gelungen. Drei Startups hatten die Ehre vor dem Apple-Mitgründer zu pitchen: Enlitic aus San Francisco, Green City Solutions aus Berlin und Navvis aus München.

Den „Woz“ überzeugen konnte schließlich Enlitic, ein 2014 gegründetes Digital Health Startup aus dem Silicon Valley. Die Gründer Felix Baldauf-Lenschen und Kevin Lyman bieten durch Machine Learning eine schnelle, umfassende sowie präzise und einfache Datenerfassung im medizinischen Bereich. So können Ärzte jederzeit auf Patientenakten, Labortests und Bilder wie etwa Röntgenaufnahmen zugreifen.

Nach der Preisvergabe zog Cube-CEO Torsten Oelke ein positives Fazit: „Die Stimmung in der Messehalle während der Vorträge, Diskussionsrunden, Interviews und der Cube Challenge war einzigartig. Es ist schön, dass wir das Publikum bei unserer Premierenveranstaltung so begeistern und damit einen Beitrag für den Industriestandort Deutschland leisten konnten.“ Rund 6000 Teilnehmer, Innovationen von rund 250 internationalen Startups, über 200 Konzerne und 103 Speaker aus aller Welt waren vom 10. bis 12. Mai nach Berlin zu der ab sofort jährlich stattfindenden Messe gekommen. Nachdem Anfang dieser Woche Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller die Republica eröffnet hatte, gab nun Wirtschaftssenatorin Ramona Pop den Startschuss für die erste Cube Tech Fair.

„First Lady“ auf dem Podium

Weiterer prominenter Gast neben Steve Wozniak war Robin Wright. Die als Präsidentengattin aus der Serie „House of Cards“ bekannte US-Schauspielerin diskutierte auf der Hauptbühne mit dem ehemaligen Bild-Chefredakteur Kai Diekmann über Konfliktmineralien. „Die meisten Verbraucher wissen nichts über den Zusammenhang zwischen dem Bürgerkrieg im Ost-Kongo, bei dem sechs Millionen Menschen starben, und unserem Konsum“, sagte Wright.

Am letzten Tag besuchte auch Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries die Cube Tech Fair, sprach über Digitalisierung in Deutschland und diskutierte zusammen mit Volkswagen-Betriebsratschef Bernd Osterloh und Bernhard Rohleder, CEO von Bitkom, über das Thema „Embracing Innovation – Germany in a Digital World“. „Digitalisierung nimmt einen immer größeren Teil in unserer Gesellschaft ein“, sagte die Ministerin, der es eine Innovation auf der Messe besonders angetan hat. „Mich begeistert auch immer wieder die Kreativität der Unternehmer, beispielsweise die organischen Displays, die ich mir heute bei Storedot anschauen konnte.“

Den Schlusspunkt setzte dann am Finaltag Steve Wozniak. Der 67-Jährige, der sich eher selten in der Öffentlichkeit zeigt, war eigens für die Cube Tech Fair nach Berlin gereist. Neben seiner Tätigkeit als Jurymitglied sprach er im Rahmen eines Fireside-Chat mit CNN-Moderatorin Nina dos Santos über „Global Innovation & Technology Trends“. Für Gründer hat der Computeringenieur immer noch viel übrig: „Startups sind unsere Zukunft, da sie das Risiko auf sich nehmen, neue, unbekannte Wege zu beschreiten.“

Sieger der Cube Callenge: Enlitic, ein 2014 gegründetes Digital Health Startup aus dem Silicon Valley. (Foto: Cube)
Sieger der Cube Callenge: Enlitic, ein 2014 gegründetes Digital Health Startup aus dem Silicon Valley. (Foto: Cube)

Alle Ausgaben zum kostenlosen Download.

Gratis – Download

Gratis – Download

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Cube Tech Fair: Steve Wozniak, Robin Wright und eine Million Euro"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Sortiert nach:   neuste | älteste | beste Bewertung
trackback

[…] Vom 10. bis 12. Mai fand in Berlin die erste Cube Tech Fair statt. Höhepunkt war das Finale der mit einer Million Dollar dotierten Cube Challenge Der Beitrag Cube Tech Fair: Steve Wozniak, Robin Wright und eine Million Dollar erschien zuerst auf BerlinValley. Jetzt lesen […]

trackback

[…] den USA und Europa, darunter von Unternehmen wie Cloudera, Eventbrite, Sofi, Flixbus, Relayr oder Navvis, befragt, welche Do’s und Don’ts sie Unternehmern mit auf den Weg geben können und daraus […]

wpDiscuz