Auch in diesem Jahr öffnet die Cebit wieder ihren Startup-Bereich Scale11. Mehr als 300 Startups aus aller Welt präsentieren in Halle 11 vom 20. bis 24. März ihre Produkte, Konzepte und Lösungen. „Scale 11 ist dabei weniger ein Klassentreffen als eine Vertriebsmaschine. Wir wollen die maximal mögliche Zahl von Kontaktpunkten mit Kunden, Entwicklern und Käufern“, beschreibt die Scale11-Projektleiterin der Deutschen Messe, Dagmar Wolf, das Event. „Vielleicht entdecken Sie ja das ‚next big thing‘ und eine grandiose Investitionschance …“, heißt es weiter auf der Cebit-Website.

Um diesem Ziel näher zu kommen, haben die Veranstalter ein neues Wegesystem entwickelt. Statt eines klassischen Messe-Rasters mit breiten Wegen und kleinen Seitengängen gibt es in diesem Jahr eine Art Route, „damit jedes Startup sichtbar ist“, sagt Wolf. Die teilnehmenden Unternehmen sind entweder auf Themeninseln mit ähnlichen Startups oder aber als Gemeinschaftsinsel von Bundesländern oder Ländern wie Polen, der Schweiz oder Luxemburg vertreten. Weitere Bereiche sind der Marktplatz für Panels, eine Pitchbühne, Workshop-Bereiche, ein Konferenzraum, die Networking-Lounge und der Coworking Space. Hier finden die Mitarbeiter der Startups voll ausgestattete Arbeitsplätze, um auch während des Messebesuchs ihr Tagesgeschäft nicht vernachlässigen zu müssen.

Humorvoll Rückschläge verdauen

Zu den Höhepunkten des Scale11-Bereichs zählen die fünf große Pitch-Events von Partner-
Unternehmen und die im Vergleich zum Vorjahr verkleinerte Scope-Bühne mit Panels und Vorträgen. Startups ohne Pitch-Erfahrung haben auf der Impulse Area die Gelegenheit, die Präsentation ihres Geschäftsmodells zu erlernen.

Ein weiterer unterhaltsamer wie lehrreicher Programmpunkt sind ab 20. März wieder die Fuckup Nights, wo Gründer in sieben Minuten und zehn Bildern über gescheiterte Ideen berichten. Hier paaren sich professionelle Sichtweisen mit einer Prise Humor. Am Ende geht es darum, einen positiven Blick auf die Rückschläge zu erhalten und nicht länger das Versager-Image zu bedienen. Scheitern sollte nicht als Schande, sondern als Chance verstanden werden. Einen Tag später findet die Veranstaltung noch einmal in Halle 9 auf der Salesforce-Bühne statt.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz